18.11.2020 19:30 Uhr

Schock! Johannes Haller unbemerkt mit Corona infiziert

Trotz Reisewarnung reist Johannes Haller während der Corona-Pandemie munter durch diverse Länder. Jetzt bekommt er die Quittung. Seit Juli unterzieht er sich regelmäßig einem Coronatest. Doch ein Antikörper-Test ergibt nun: Der Influencer muss bereits längst mit dem Virus infiziert gewesen sein!

imago images / nicepix.world

Vier-Länder-Johannes, König des Schwachsinns – Anfang des Jahres musste Johannes Haller (32) heftige Kritik einstecken. Der Grund? Der Influencer reiste trotz Reisewarnung durch vier schwer von der Corona-Pandemie betroffene Länder. Um das Ganze noch einmal an Peinlichkeit zu übertreffen, lässt er seine Follower auf Instagram auch noch an seinem Road-Trip durch die Schweiz, durch Frankreich und Spanien, wo er dann eine Fähre Richtung Ibiza besteigt, teilhaben.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Johannes KS Haller (@johannes_haller)

 

Johannes in der Kritik

Dieses Verhalten stößt nicht nur seinen Fans bitter auf, sondern auch Comedian Oliver Pocher. Der Komiker stellt Johannes öffentlich an den Pranger. Mit den Worten: „Das, was du gerade gemacht hast, das hat wirklich den Vogel abgeschossen.“, kommentiert er die Reise des Influencers und tauft ihn auf Grund seiner gewählten Route „Vier-Länder-Johannes“. Pochers damalige Warnung: „Du weißt ja nicht, ob du Corona hast oder nicht“, wirkt heute wie eine bittere Vorsehung. Und Johannes? Der findet das Ganze erstmal gar nicht witzig. Während er zunächst gegen den Comedian schießt, ihm Mobbing unterstellt, sieht der ehemalige „Bachelorette“–Kandidat wenig später seinen Fehler jedoch ein.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Johannes KS Haller (@johannes_haller)

 

Johannes gesteht sich Fehler ein

„Ich muss im Nachhinein sagen, als ich mir das angeschaut habe, er hat halt schon vollkommen recht. Was soll man anderes sagen“, gibt Johannes zu. Im Juli versöhnen sich die beiden. Pocher besucht den 32–Jährigen sogar in seiner Wahlheimat Ibiza, lässt sich dort seine neue Geschäftsidee erklären und lädt ihn in seine Sendung „Gefährlich Ehrlich“ ein. Seitdem ist der Streit der beiden Geschichte und Johannes scheint tatsächlich aus seinen Fehlern gelernt zu haben: „Ich mache den Coronatest so circa alle zwei bis drei Wochen“, erklärt Johannes in einer Instagram-Story. Der Hintergrund? Er möchte andere Menschen schützen, wenn er beruflich von Ibiza nach Deutschland fliegt und mit Kunden zu tun hat. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Haller Experiences IBIZA (@hallerexperiences_ibiza)

 

Die Einsicht kommt zu spät

Doch jetzt bekommt der Freund von Jessica Paszka dennoch die Quittung für sein damaliges Verhalten! Zusätzlich zum gängigen Coronatest, den er seit Juli regelmäßig macht, hat sich der Influencer kürzlich auf Antikörper testen lassen. „Also, wenn jetzt rauskommt, dass ich Antikörper habe, heißt das ja, ich hatte Corona, habe es nie bemerkt, und habe dann natürlich zu denen gehört, die es übertragen haben, ohne es zu wissen“, stellt der 32-Jährige fest. Das schockierende Testergebnis: Positiv. Bedeutet, Johannes war in der Vergangenheit tatsächlich mit dem Coronavirus infiziert!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Johannes KS Haller (@johannes_haller)

 

Galerie

Wen könnte Johannes unwissend infiziert haben?

Johannes vermutet, sich Anfang des Jahres unbemerkt angesteckt zu haben. Genau der Zeitraum, in dem auch seine stark kritisierte Reise stattfand. Stellt sich die Frage: Wie viele Menschen hat er unwissend angesteckt? Während des zutreffenden Zeitraums zeigt sich der 32–Jährige auf Instagram immer wieder in engem Kontakt mit anderen Menschen, darunter auch mit seinem Vater. Und was ist mit Ex-Freundin Yeliz Koc? Die beiden trennten sich im Mai diesen Jahres, also auch sie könnte infiziert gewesen sein. Fragen, die wohl vorerst ungeklärt bleiben. Johannes selbst hatte unglaublich Glück: Die Infektion verlief für ihn ohne Symptome und auch von Spätfolgen der tückischen Erkrankung blieb der Influencer vorerst verschont. (AB)