Mittwoch, 6. Februar 2008 15:21 Uhr

Schockierende Schlamperei im Fall Kampusch

Offenbar gab es bereits kurz nach dem Verschwinden von Natascha Kampusch detaillierte Hinweise auf ihren Kidnap- per Wolfgang Priklopil. Kampusch in einer ersten Reaktion: „Offenbar durfte ich trotz stichhaltiger Hinweise auf meinen Entführer achteinhalb Jahre warten, bis ich aus eigener Kraft den Weg in die Freiheit finden konnte.“ Mehr Mehr zu dem konkreten Hinweis aus dem Jahr 1998. UPDATE 8. Februar: Mehr

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren