Laut "TMZ"-Bericht Schockmeldung: Sänger Aaron Carter ist tot!

Aaron Carter - Hustler Club - Las Vegas - February 12th 2022 - Gabe Ginsberg - Getty BangShowbiz
Aaron Carter - Hustler Club - Las Vegas - February 12th 2022 - Gabe Ginsberg - Getty BangShowbiz

Aaron Carter - Hustler Club - Las Vegas - February 12th 2022 - Gabe Ginsberg - Getty

Bang ShowbizBang Showbiz | 06.11.2022, 08:00 Uhr

Der frühere Teenie-Star ist im jungen Alter von 34 Jahren gestorben. Im Moment werde seine Todesursache untersucht.

Aaron Carter ist im Alter von 34 Jahren gestorben.

Der Popstar wurde am Samstag (5. November) tot in seinem Zuhause in Kalifornien aufgefunden. Wie „TMZ“ berichtet, soll Carters lebloser Körper in einer Badewanne gefunden worden sein.

Traurige Todesmeldung

Die traurige Todesmeldung bestätigte sein Manager Roger Paul gegenüber verschiedenen US-Medien. „Wir sind sehr traurig und schockiert, heute den Tod von Aaron Carter zu bestätigen. Im Moment wird seine Todesursache untersucht“, heißt es in dem Statement. „Wir bitten Sie, der Familie Zeit zu geben. Sie werden weitere Informationen haben, sobald sie verfügbar sind.“

Aaron Carter ist der jüngere Bruder von Backstreet Boys-Star Nick Carter. Bereits im jungen Alter von sieben Jahren begann der US-Amerikaner seine Musikkarriere. Mit neun Jahren veröffentlichte der Kinderstar sein erstes Album. Sein zweites Album „Aaron’s Party“ verkaufte sich in den USA drei Millionen Mal und führte dazu, dass er die Backstreet Boys und Britney Spears auf Tour begleitete.

Parallel begann Aaron Carter eine Karriere als Schauspieler und war unter anderem in der TV-Serie „Lizzie McGuire“ zu sehen.

Aarons Leben uns Skandale

Zuletzt machte Carter allerdings mehr mit Skandalen als mit Erfolgen von sich reden. 2019 beantragten seine Geschwister Nick und Angel eine einstweilige Verfügung gegen ihn, da er ihnen gedroht haben soll. In einer TV-Sendung sprach Aaron Carter außerdem offen über seine mentalen Probleme: Unter anderem litt er an Angststörungen, Schizophrenie und und manischer Depression.

Im November 2021 wurde der Musiker zum ersten Mal Vater: Seine On-Off-Freundin Melanie Martin brachte Sohn Prince zur Welt. Bereits eine Woche nach der Geburt trennte sich das Paar allerdings.