Mit nur 28 JahrenSchocknachricht: US-Rapper Takeoff in Houston erschossen

Rapper Takeoff soll erschossen worden sein. (amw/spot)
Rapper Takeoff soll erschossen worden sein. (amw/spot)

imago images/MediaPunch/Tony Forte

SpotOn NewsSpotOn News | 01.11.2022, 13:36 Uhr

Rapper Takeoff ist US-Medienberichten zufolge in Houston erschossen worden. Die örtliche Polizei hat von einer Schießerei in der Innenstadt berichtet.

Der Rapper Takeoff (28) soll am Dienstagmorgen (1. November) erschossen worden sein. Davon berichtet unter anderem „TMZ“. Der 28-Jährige, der mit bürgerlichem Namen Kirshnik Khari Ball heißt, soll laut Bericht im texanischen Houston tot aufgefunden worden sein.

Die örtliche Polizei bestätigte via Twitter, dass „Beamte in der Innenstadt mit einer Schießerei“ beschäftigt seien. „Ein Opfer wurde bei der Ankunft tot aufgefunden“, heißt es in einem Tweet. Zwei weitere Personen seien ins Krankenhaus gebracht worden. Die Identität des Opfers gab die Polizei bislang noch nicht bekannt.

Takeoff war Teil der Hip-Hop-Gruppe Migos

Takeoff wurde 1994 in Lawrenceville im US-Bundestaat Georgia geboren. Er begann 2008 zusammen mit seinem Onkel Quavo (31) und dessen Cousin Offset (30), der mit Cardi B (30) verheiratet ist, zu rappen. Im Jahr 2011 veröffentlichte das Trio erstmals unter dem Namen Migos. Anfang Oktober hatten Takeoff und Quavo mit ihrem Album „Only Built for Infinity Links“ ihr Debüt als Duo gegeben.