24.07.2020 10:34 Uhr

Schön geschnürt: Diesem Trend sind die Stars verfallen

In diesem Sommer wird wieder viel Haut gezeigt. Stars wie Bella Hadid setzen auf den Midriff-Look und feiern damit einen Trend, der bereits in den 2000ern begeisterte.

[M] imago images / Independent Photo Agency Int./ imagecollect/ Fitzroy Barrett/Globe Photos Inc.

Gut geschnürt ist halb gewonnen – nach diesem Motto kleiden sich Stars wie Bella Hadid (23) und Emily Ratajkowski (29) in diesem Sommer. Dabei legen sie sich nicht auf ein Kleidungsstück fest. „String-thing“ beherrscht die Bade-, Hosen- und Schuhmode in dieser Saison.

Wirklich neu ist der Schnür-Trend eigentlich nicht. Bereits im Jahr 2000 zeigte sich zum Beispiel „3 Engel für Charlie“-Star Lucy Liu (51) in einem schwarzen Ensemble, das durch eine aufregende Optik rund um die Taille punktete. Die zarten Schnürungen schufen eine verspielte Verbindung zwischen dem glitzernden Oberteil und der funkelnden Hose.

20 Jahre später erfinden die Designer den extravaganten Midriff-Look (zu Deutsch: Taille) neu. Für die Frühjahrskollektion schickte Versace seine Models bei der Mailänder Fashion Week in tiefsitzenden Hosen über den Laufsteg. Hingucker waren die verzierten Tanga-Strings, die etwa bei Model Bella Hadid hervorlugten. Hervorblitzende Unterwäsche mag zugegebenermaßen nicht jedermanns Sache sein. Da bietet sich vielleicht eher ein schön geschnürter Bikini an, wie in Emily Ratajkowski regelmäßig auf Instagram präsentiert.

Der Trend schummelt schlanker

In einem kurzen Video-Clip zeigte sich das Model in einem Bikini mit oranger Hose und Cappuccino-farbenem Oberteil. Die gleichfarbige Schnürung lenkte den Fokus auf Ratajkowski schmale Taille, dazu trug sie eine farblich abgestimmte Bluse. Das Schöne: Midriff-Bikinis eignen sich besonders für Frauen, die ihre Taille und den Bauch ins rechte Licht rücken wollen, da Schnürungen optisch strecken und den Körper in die Länge ziehen.

Quelle: instagram.com

Apropos in die Länge ziehen: Das Schnürprinzip funktioniert ebenso bei den Beinen. Wieder ist es Emily Ratajkowski, die zeigt wie es geht. Bei den Spirit Awards 2020 wählte das Topmodel zum „Kleinen Schwarzen“ zarte High Heels, deren Schnürungen bis knapp unters Knie reichten. Auch hier schummeln die Schnüre die Beine länger und schlanker.

(kms/spot)

Das könnte Euch auch interessieren