Dienstag, 3. Mai 2011 09:33 Uhr

Sean Penn sorgt im Weißen Haus für Empörung

Washington Sean Penn (50) war zu Besuch im Weißen Haus, benahm sich aber völlig daneben. Der Hollywood-Superstar (’21 Gramm‘) besuchte gemeinsam mit seiner Vielleicht-Freundin Scarlett Johansson (26) das jährliche Korrespondentendinner im Weißen Haus in Washington D. C., doch als die amerikanische Nationalhymne angestimmt wurde, legte sich Penn nicht die Hand aufs Herz, wie es Tradition ist.

Wie die ‚New York Post‘ berichtete, fiel diese Geste den meisten Gästen auf und rief einige hochgezogene Augenbrauen hervor.

Doch Sean Penn setzte noch eins drauf und flirtete ganz offen mit seiner schönen Begleitung (‚Das Mädchen mit dem Perlenohrring‘).

„Sie ließ sich in seinen Schoß plumpsen und die beiden küssten sich“, berichtete ein fassungsloser Augenzeuge dem US-Blatt.

Zusätzlich wurde behauptet, die Schauspieler hätten für rund eine Stunde die Party verlassen. Bei ihrer Rückkehr soll Penns Krawatte „verrutscht“ gewesen sein.

Die Hollywoodler störten sich nicht an dem Aufsehen, das sie erregten, sondern feierten bis in die frühen Morgenstunden weiter.

Sean Penn und Scarlett Johansson, die sich derzeit von Leinwand-Beau Ryan Reynolds scheiden lässt, wird schon seit Monaten eine Affäre nachgesagt, angeblich soll sie schon bei ihm eingezogen sein. (CoverMedia)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren