Samstag, 27. November 2010 19:23 Uhr

Weltmeister Sebastian Vettel hat Berlin voll im Griff

Berlin. Der frischgebackene Formel-1 Weltmeister Sebastian Vettel stattete zwei Wochen nach seinem Triumph heute 50.000 Anhängern auf der Fanmeile am Brandenburger Tor einen Besuch ab. Der 23-Jährige Superstar  drehte auf der extra für ihn abgesperrten Miniatur-„Rennstrecke „auf der Straße des 17. Juni ein paar Ehrenrunden. Der Veranstalter sprach gar von 85.000 Fans.

Allerdings mußte der auf den Namen „Randy Mandy“ getaufte Red-Bull-Rennwagen RB6 angesichts der Temperaturen um den Gefrierpunkt  zuvor erstmal ordentlich vorgewärmt werden.

Von der Siegessäule auf das Brandenburger Tor zuzufahren, sei „kein schlechtes Gefühl“, sagte der Heppenheimer anschließend ganz begeistert, der so gut es ging immer das Produkt seines Sponsors Red Bull in den  Händen hielt. „So eine Chance bekommt man nicht oft.“

Für die Hardcore-Motorsport-Fans ließ er auch die Reifen qualmen und hinterließ kreisrunden Bremsspuren auf dem Asphalt.

Heute Nacht sind Vettel und Formel-1-Legende Michael Schumacher auch Gast im Aktuellen Sportstudio im ZDF. Beide gingen heute Abend beim Race of Champions in Düsseldorf an den Start geht.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren