27.03.2020 09:48 Uhr

Senna Gammour und Oliver Pocher: Schläge oder Versöhnung?

imago images / Future Image

Kann mal bitte jemand einen Streitschlichter beauftragen? Oliver Pocher und Senna Gammour scheinen sich nämlich einfach nicht vertragen zu wollen. Das mit dem „Hände geben und gut ist“, dürfte ja in Zeiten von Corona eher schwierig werden.

Dennoch bestünde die Möglichkeit, dass einer der beiden Zankhähne per Instagram, den ersten Schritt in Richtung Versöhnung wagt, wo der Beef ja auch schon seit Tagen ausgetragen wird.

Die meisten freuen sich darüber

Immerhin tragen der 42-Jährige und die ehemalige ‚Monroe‚-Sängerin mit ihrem Konflikt zur Unterhaltung von mindestens 2,7 Millionen Instagram-Nutzern bei, wenn man die Anzahl der Abonnenten der beiden addiert.

Aber jetzt mal von vorne. Oliver scheint in seiner häuslichen Quarantäne etwas Langeweile zu haben, weswegen er sich seit dem 19. März täglich in minutenlangen Videos über ausgewählte Instagramer lustig macht, die ihm negativ aufgefallen sind. Meistens handelt es sich dabei um Influencer oder um Leute, die trotz des sich verbreitenden Coronavirus nicht wie von der Bundesregierung vorgesehen, zuhause bleiben.

Nageltermin in letzter Sekunde

In den „Flop 3“, wie der Entertainer die Reihe nennt, traf es am 20. März die 40-Jährige Künstlerin Senna Gammour. Diese witterte bereits Mitte des Monats die Gefahr, dass die Nagelstudios bald nicht mehr öffnen dürfen, womit sie auch recht behalten hat. Am 22. März verkündete Regentin Angela Merkel ihrem Volk nämlich, dass sämtliche Einrichtungen zur Körperpflege und damit auch Kosmetik-Salons, bis auf weiteres geschlossen bleiben.

Quelle: instagram.com

Sennas Schachzug, in letzter Sekunde die Gel-Nägel abmachen zu lassen, war somit alles andere als dumm (das Ganze auf Instagram zu posten hingegen schon). Mit den „Do it yourself“- Videos, die sich diesem Problem widmen, muss sich nicht jedenfalls nicht mehr auseinandersetzen aber dafür mit der Kritik der Follower und der des Komikers.

Galerie

Auch Amira mischt mit

Der Wahl-Berlinerin scheint es nämlich gar nicht zu passen, dass sich der Spaßvogel in einem Clip über sie lustig gemacht hat, weswegen sie seitdem gegen den „Vollidiot“-Darsteller sowie dessen Frau Amira Pocher austeilt. Diese hat sich mittlerweile ebenfalls in den Beef eingemischt und stellt sich natürlich auf die Seite ihres Mannes. In einem Live-Stream forderte die gebürtige Österreicherin, dass die Sängerin einfach mal lernt über sich selbst zu lachen.

Am 26. März richtete sich die Musikerin in ihrer Story mit einem offenen Brief an Amira: „Du kannst mir das alles auch ins Gesicht sagen, ohne Live-Stream.“ Naja, das dürfte vorerst angesichts der bundesweiten Kontaktsperren schwer werden.

Senna will es klären

„Lacht ihr doch mal über euch selber…Ich bin mir sicher, dass selbst ich euch dann lustig finden würde“, schreibt sie weiter. „Face to Face heißt nicht, dass man sich schlägt sondern es persönlich klärt“, fügte Gammour hinzu. Sie möchte also nicht handgreiflich werden. Das klingt jedenfalls ganz danach, als würde sie den Streit ein für alle mal hinter sich lassen wollen. Bleibt abzuwarten, ob es bald zu einer Versöhnung kommt.

Das könnte Euch auch interessieren