07.09.2020 19:50 Uhr

Senna Gammours Botox-Beichte

Sie ist bekannt für eine große Klappe und Klartext. Jetzt verrät Senna Gammour in ihrer aktuellen Instagram Story, warum ihr Gesicht manchmal so straff ist und wo der Beauty Doc schon überall nachgeholfen hat.

imago images / Jan Huebner

Immer wieder ist es Thema: Das sehr jugendlich straffe Gesicht von Senna Gammour (40). Dass die ehemalige Monrose-Sängerin ziemlich genervt von Kommentaren bezüglich ihrer ewigen Jugend beziehungsweise ihrer Bearbeitungskünste von Instagram-Fotos ist, merkt man regelmäßig an ihren Posts.

Sennas glattes Gesicht: Weichgezeichnet oder glattgespritzt?

In ihrer aktuellen Insta-Story geht die 40-Jährige nun aber einen Schritt weiter: Dort rechtfertigt sie sich nun und stellt sich den Anschuldigungen ihrer Fans. Die beklagen sich darüber, dass ihre Bilder zu stark und übertrieben geschönt und bearbeitet sind. Vor allem mit dem Weichzeichner soll es die 40-Jährige übertreiben… Was denn nun? Weichgezeichnet oder glattgespritzt? Zuerst einmal stellt Senna klar, dass sie gerne und aus Langeweile mit dem Weichzeichner übertreibt. „So eine Haut gibt es gar nicht!“ Natürlich habe auch sie ab und zu große Poren und Pickel,  normalerweise sei ihre Haut auch in Natur super. Aber: Die 40-Jährige gibt auch zu, gelegentlich den Beauty Doc ihres Vertrauens zu besuchen und sich dort mit Botox und Hyaluron auffrischen zu lassen.

Quelle: instagram.com

Was hat sie machen lassen?

Die gebürtige Frankfurterin bestätigt, dass sie sich regelmäßig ihre Wangenknochen, ihren Höcker auf der Nase, sowie die Nasenspitze, ihre Falten zwischen den Augenbrauen und ihre Stirn mit Botox und Hyaluron definieren lässt. Ihre erste Behandlung hatte sie aber angeblich erst im Alter von 36 Jahren. Laut Senna schäme sie sich nicht für ihre Beauty-Behandlungen. Sie mache sie nur, „um fresher auszusehen“ und die Maßnahmen bleiben „immer im Rahmen“. Der Beauty Doc ihres Vertrauens: eine echter Arzt, Doktor Peyman Bamdad, mit Praxis im Berliner Stadtteil Dahlem.

Quelle: instagram.com

Statt Beauty Doc gerne auch Photoshop & Co

Senna liebt es einfach, ihre Insta-Fotos zu bearbeiten. Dass sie dabei manchmal übertreibt, weiß sie selbst. So erzählt sie lachend, dass sie zuletzt ein Bild von sich so stark bearbeitet habe, dass sie am nächsten Tag nicht wusste wer diese Frau auf dem Foto sein soll. Auf ihrem Account gibt es übrigens auch ein Foto, das Senna als Mann zeigt. Auch für solche Beauty-Experimente gibt es inzwischen eine App.

Quelle: instagram.com

Senna damals und heute: Eine krasse Verwandlung

Insgesamt fällt aber schon auf, dass Senna Gammour im Vergleich zum Beginn ihrer Karriere eine krasse Verwandlung hingelegt hat. Als die heute 40-Jährige im Jahr 2006 an der Castingshow „Popstars“ teilgenommen hat, wirkte sie deutlich natürlicher. Damals setzt sie auf ein dezentes natürliches Make-up, was man inzwischen nicht mehr behaupten kann. Heute betont Senna ihre Augen mit einem geschwungenen Eyeliner, viel Glitzer-Lidschatten und überzeugt mit perfekt geschminkten Lippen. Vor allem ihre Augenbrauen sind deutlich dicker und auffälliger als damals. Ob sie auch einen Brow-Lift hat vornehmen lassen, kann man nur spekulieren.

Das könnte Euch auch interessieren