Dienstag, 30. Oktober 2018 05:52 Uhr

Sequel zum Kultfilm „Die Reise ins Labyrinth“ in der Mache

Das Sequel zum 80er-Kultfilm „Die Reise ins Labyrinth“ nimmt konkrete Formen an. Der designierte Regisseur, Fede Alvarez, hat kürzlich einige Neuigkeiten zum dem Filmprojekt verraten.

Sequel zum Kultfilm "Die Reise ins Labyrinth" in der Mache

Foto: TriStar/supplied by WENN.com

Der Fantasyfilm „Die Reise ins Labyrinth“ von 1986 kam zwar bei den Kritikern nicht wirklich gut an, entwickelte sich jedoch im Laufe der Jahre zum Kultstreifen. Das liegt zum einen an den Puppen und Kostümen von „Muppets“-Macher Jim Henson, zum anderen an der ikonischen Performance des verstorbenen David Bowie, dem die Rolle des Koboldkönigs Jareth praktisch auf den Leib geschrieben wurde.

Umso spannender wäre vor diesem Hintergrund ein etwaiges Sequel. Glaubt man dem designierten Regisseur Fede Alvarez, steht dieses kurz vor der Umsetzung.

Ergebnisse eines Business-Lunch

Alvarez verriet „Fandango“: „Tatsächlich war ich erst gestern mit Lila Henson Mittagessen, und wir haben den Faden wieder aufgenommen. Wir freuen uns sehr darauf. Es geht im Grunde genommen um eine unmittelbare Weiterführung des ersten Films, viele, viele Jahre später. Ich kann dazu noch nicht mehr verraten, aber wir haben ein Script und müssen jetzt schauen, wo es hingeht. Wie immer kostet es Zeit und Einsatz, solche Filme auf den Weg zu bringen, sie sind schließlich überlebensgroß. Aber das ist eines der Projekte, die mich mit Vorfreude erfüllen.“

Bowies Charakter wird dem Vernehmen nach übrigens nicht zurückkehren – womit eine Stolperfalle im Umgang mit Kultfilmen (nämlich Kultfiguren ersetzen zu wollen) schon mal umgangen wäre… (CI)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren