Freitag, 8. März 2019 13:01 Uhr

Serena Williams: Deshalb verkauft sie die Klamotten ihrer Tochter

Foto: DJDM/WENN.com

Serena Williams verkauft die Kleidung ihrer Tochter für wohltätige Zwecke. Die 37-Jährige hat gemeinsam mit ihrem Ehemann Alexis Ohanian die 18 Monate alte Tochter Alexis Olympia und das kleine Mädchen wächst scheinbar schneller, als die Mama gucken kann. Deshalb hat die Tennislegende am Donnerstag (7. März) nun Kleidungsstücke ihrer Tochter auf der Online-Handelsplattform Poshmark hochgeladen.

Serena Williams: Deshalb verkauft sie die Klamotten ihrer Tochter

Foto: DJDM/WENN.com

Der Erlös der insgesamt 36 Teile soll für wohltätige Zwecke gespendet werden. Genauer gesagt wird das Geld, das die junge Mutter für die Kleidungsstücke ihrer Tochter bekommt, in ihre eigene Organisation Williams Sister Fund und in ihr Yetude Price Resource-Zenter fließen.

Quelle: instagram.com

Gemeindeweite Heilung und Stabilität

Diese gründete die Sportlerin im Jahr 2016 mit ihrer Schwester Venus mit dem Ziel, „Trauma-Programme anzubieten, die individuelle und gemeindeweite Heilung und Stabilität anbieten sollen“. Serena spendete schon zuvor Geld, dass sie auf Poshmark einnahm, an ihre eigene Organisation.

Quelle: instagram.com

Auch einige Kleidungsstücke ihrer eigenen Marke konnten Fans dort im letzten Monat bereits für diesen guten Zweck erwerben. Die Teile waren alle innerhalb von Minuten ausverkauft. Die Kleidungsstücke, die nun von Olympia zum Angebot stehen, sind unter anderem ein kleiner Trainingsanzug, drei Kleider, Kinderschuhe von Gucci, Overalls und ein T-Shirt, auf dem ihre Superstar-Mutter bei einem Tennisspiel abgedruckt ist.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren