Samstag, 26. Dezember 2015 11:20 Uhr

Seth Rogen muss bei Cartoons heulen

Seth Rogen lässt den Tränen freien Lauf. Der Hollywoodstar war im Laufe seiner Karriere bereits in so einigen Komödien zu sehen – darunter ‚Superbad‘ und ‚The Interview‘. Nun gab er zu, dass Zeichentrick- und Animationsfilme bei ihm zu großen Emotionen führen.

Seth Rogen muss bei Cartoons heulen

Rogen verriet: „Diese Pixar-Filme sind gut darin, Leute emotional zu manipulieren. ‚Oben‘ – der Anfang von ‚Oben‘, da muss man einfach heulen.“
Der 33-jährige Schauspieler macht keinen Hehl daraus, dass er vorm Fernseher gerne mal das Taschentuch zückt: Auch ‚Toy Story‘ brachte Rogen regelmäßig zum weinen. Er gestand: „‚Toy Story 2 und 3 haben Szenen, die einen jedes Mal zum Heulen bringen. Nichts bringt einen mehr zum weinen als Zeichentrickfilme. Und bei jedem Film, in dem ein Hund stirbt, weine ich auch.“

Mehr: Seth Rogen macht James Franco endlich zum Mann

Rogen erklärte jedoch, dass er nah am Wasser gebaut sei und leicht in Tränen ausbreche. Auch vom neuesten ‚Pixar‘-Film ‚Alles steht Kopf‘ verspricht sich der Filmstar einen emotionalen Abend: „Ich weine andauernd bei Filmen. Ich habe mir ‚Alles steht Kopf‘ bisher noch nicht angesehen, weil ich weiß, dass ich in Tränen ausbrechen werde.“

Foto: Pacific Coast News/WENN.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren