Freitag, 26. April 2019 21:13 Uhr

Seth Rogen wusste schon lange von Stormy Daniels Affäre mit Trump

Foto: WENN.com

Seth Rogen war nicht „geschockt“ als Stormy Daniels ihm sagte, dass sie mit Präsident Donald Trump geschlafen habe. Der 37-jährige Schauspieler arbeitete mit dem Porno-Star, die behauptete im Jahr 2006 eine Affäre mit Trump gehabt zu haben.

Seth Rogen wusste schon lange von Stormy Daniels Affäre mit Trump

Foto: WENN.com

Die beiden arbeiteten 2005 zusammen für den Film ‚Jungfrau (40), männlich, sucht …‚ und nochmal 2007 im Film ‚Beim ersten Mal‘. Nachdem der ‚Apprentice‘-Star Präsident wurde und Stormys Behauptungen an die Öffentlichkeit kamen, verriet Seth, dass er darüber nachdachte, alles zu erzählen.

Quelle: instagram.com

Die große Überraschung

Dazu sagte er einem Interview in der ‚The Graham Northon Show‘: „Wenn du jemanden in einem Film nackt haben willst – stelle einen Pornodarsteller ein. Das ist das einfachste was sie in einer Woche machen müssen! Damals erzählte sie mir, dass sie mit Donald Trump geschlafen hätte. Aber wenn dir das ein Porno-Star erzählt, bist du nicht überrascht. Jahre später wurde es dann natürlich zu einer sehr relevanten Information und ich wunderte mich, ob sie nochmal darüber sprechen würde!”

Quelle: instagram.com

Der ‚Das ist das Ende‘-Schauspieler wird bald in seinem neuen Film ‚Long Shot-Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich‘ zu sehen sein. Neben ihm wird auch Charlize Theron mit dabei sein, die vor hat, als Präsidentin der USA zu kandidieren. Außerdem verriet der Hollywood-Schauspieler, dass er es sehr „verrückt“ fand, als die Geschichte des Films zur Realität wurde:

„Wir dachten stark darüber nach, wie der Präsident im Film sein könnte. Und dann dachten, wir, dass er ein Schauspieler sein sollte, der schon die Rolle des Präsidenten in einer berühmten Serie gespielt hat und am Ende wirklich zum Präsidenten wird. Es war verrückt, denn genau das gleiche ist ja dann in der Ukraine passiert. Wenn man denkt, man hat die Realität übertrumpft, kommt sie genau zu dir zurück… und dann noch viel verrückter, als man je gedacht hätte!“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren