Donnerstag, 18. November 2010 16:03 Uhr

„Sexiest Man Alive“: George Clooney freut sich für Ryan Reynolds

Los Angeles. Dass Ryan Reynolds (34) dieses Jahr zum ‚Sexiest Man Alive‘ gekürt wurde, freut George Clooney (49) vor allem deshalb, weil Brad Pitt (46) dadurch leer ausging. Der Schauspieler (‚Up In The Air‘) ist sehr gut mit seinem Kollegen Pitt (‚Rendezvous mit Joe Black‘) befreundet. Gemeinsam drehten sie unter anderem die ‚Ocean’s‘-Saga und ‚Burn After Reading‘. Doch obwohl die Stars enge Freunde sind, sehen sie sich in Sachen Karriere eher als Konkurrenten.

Genau aus diesem Grund freut es Clooney, dass Newcomer Ryan Reynolds (‚Selbst ist die Braut‘) in diesem Jahr vom ‚People‘-Magazin zum ‚Sexiest Man Alive‘ gewählt wurde: Sowohl Clooney als auch Pitt errangen diesen Titel zweimal in den letzten Jahren – Clooney 1997 und 2006 und Pitt 1995 und 2000. Der Sieg Reynolds verhinderte also, dass einer der beiden Freunde öfter gewinnen konnte als der andere.

„Ich freue mich für Ryan“, erklärte Clooney auf einer Charity-Gala in New York und setzte mit einem Lächeln hinzu: „Ich freue mich auch, dass es nicht Brad geworden ist.“

Wenn es um ernstere Themen als gutes Aussehen geht, ist George Clooney für sein Helfersyndrom bekannt: Der Star organisierte Anfang des Jahres eine Telefonspenden-Aktion für die Erdbebenopfer in Haiti und schaffte es, Millionen von Dollar zu sammeln. Eine Karriere als Politiker interessiert den US-Beau dennoch nicht. „Dazu fehlen mir die passenden Krawatten“, scherzte George Clooney. (Cover)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren