Donnerstag, 26. März 2009 14:05 Uhr

Sexpertin Erika Berger in der „Schillerstraße“

Am Freitagabend geht es in der beliebten „Schillerstraße“ auf SAT 1 wieder rund! Denn dann ist ein besonderer Tag in Jürgen Vogels Schauspielerleben: Er bekommt Besuch vom angesagten Magazin „Stylecheck“. Die wollen eine große Homestory über den Schauspieler bringen, der die Oma Liese bei „Verliebt in Köln“ spielt. Das ist Jürgens große Chance, endlich auch als er selbst bekannt zu werden. Neben der herausragend schlagfertigen Ilka Bessin alias „Cindy aus Marzahn“  ist nun auch die Ikone der deutschen TV-Partnerschaftsberatung Erika Berger erstmals in der „Schillerstraße“ zu sehen.


„Schillerstraße“ basiert auf der hohen Kunst der Improvisation. Das Prinzip klingt einfach, aber herausfordernd: eine Bühne, eine Handvoll Top-Comedians – und kein Drehbuch: Die Comedians erhalten einzeln per Knopf im Ohr Anweisungen von Spielleiterin Maike Tatzig, die Zuschauer sind über Einblendungen eingeweiht, die übrigen Mitspieler ahnungslos.

Fotos: SAT1, Willi Weber

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren