„Shape of You“: Ed Sheeran kämpft gegen eine Urheberrechtsklage

SpotOn NewsSpotOn News | 05.03.2022, 11:58 Uhr
Hat Ed Sheeran Teile seiner Hitsingle "Shape of You" bei anderen Künstlern abgekupfert? (ncz/spot)
Hat Ed Sheeran Teile seiner Hitsingle "Shape of You" bei anderen Künstlern abgekupfert? (ncz/spot)

ImageCollect

Hat Ed Sheeran seine Hitsingle "Shape of You" plagiiert? Das werfen ihm zwei Songschreiber vor. Der britische Popstar weist die Klage in einem Urheberrechtsprozess zurück.

Hat Ed Sheeran (31) Teile seiner Hitsingle „Shape of You“ von anderen Künstlern abgekupfert? Das werfen dem britischen Popstar die zwei Songschreiber Sami Chokri und Ross O’Donoghue vor. Sheeran soll für die Single Teile ihres Songs „Oh Why“ plagiiert haben. Sheeran weist die Anschuldigungen zurück.

Seit Freitag (4. März) streiten die beiden Parteien vor einem Londoner Gericht erneut über das Urheberrecht. Es ist der Höhepunkt eines seit vier Jahren andauernden Rechtsstreits. Zum Auftakt des für drei Wochen angesetzten Prozesses erschien der Sänger persönlich vor Gericht. Für ihn steht viel auf dem Spiel: Laut der „Daily Mail“ hieß es in einem Urteil von November 2020, es werde „davon ausgegangen, dass in diesem Streit Kosten in Höhe von drei Millionen Pfund entstünden“.

Nicht der erste Urheberrechtsstreit für Ed Sheeran

Ed Sheeran hatte „Shape of You“ gemeinsam mit Snow-Patrol-Sänger Johnny McDaid (45) und Produzent Steven McCutcheon (50) komponiert. 2017 wurde der Song veröffentlicht – und zu seinem bis dato größten Charterfolg. Mit mehr als drei Milliarden Aufrufen ist er der meistgestreamte Song auf Spotify.

Sheeran wurde zuvor bereits zweimal wegen Urheberrechtsverletzung verklagt. 2016 für seine Single „Photograph“ und zwei Jahre später wegen „Thinking Out Loud“.