Freitag, 22. Mai 2020 18:33 Uhr

Sharon Osbourne vom Bruder als „fett“ beleidigt

Foto: Imago Images/Zuma Press

Sharon Osbourne wurde von ihrem Bruder als „fett“ beschimpft. Die 67-jährige „Fernsehpersönlichkeit“ behauptet, dass ihr entfremdeter Bruder David Arden und seine Freunde sie in ihrer Jugend über ihr Gewicht verspottet hätten – und das habe sie nie vergessen können.

In der US-Talkshow ‚The Talk‘ erklärte Sharon, die mit dem Alt-Rocker Ozzy Osbourne verheiratet ist: „Früher wurde ich von meinem Bruder als dick beschimpft. [Er] brachte seine Freunde dazu, mitzumachen. Das bleibt an dir hängen. Manchmal war ich dicker als andere. Mein Gewicht ist immer [auf und ab] gegangen, und das war’s. Das geht schon seit Hunderten von Jahren so, die Leute reden über das Gewicht der Menschen. Und es wird niemals enden.“ Sharon und David haben seit 13 Jahren nicht miteinander gesprochen.

„Er will nur unser Geld“

Zum Streit kam es, als sie sich nicht darüber einigen konnten, wo ihr Vater Don Arden beerdigt werden sollte. Zudem behauptet Sharon, ihrem Bruder im Laufe der Jahre über 500.000 Euro gegeben zu haben. „Ich glaube, er sieht mich und meine Familie an, alle erfolgreich, und es frisst ihn auf. Es scheint, er will nur unser Geld. Ich will absolut nichts mit ihm zu tun haben. […] er scheint zu glauben, dass er im Testament ein paar Hunderttausend aus meinem Mann herausholen kann… obwohl er hinter seinem Rücken schreckliche Dinge über Ozzy gesagt hat. Es ist ekelhaft.“

Das könnte Euch auch interessieren