Montag, 24. Juni 2019 23:25 Uhr

Sheridan Smith fühlt sich mit mehr auf den Rippen immer noch knackig

Foto: Lexi Jones/WENN.com

Sheridan Smith begrüßt ihre vollere Figur. Die 37-jährige Schauspielerin besteht darauf, dass sie mit ihrer volleren Figur zufrieden sei, obwohl ihr klar sei, dass sie nicht die perfekte Form und Größe hat.

Sheridan Smith fühlt sich mit mehr auf den Rippen immer noch knackig

Foto: Lexi Jones/WENN.com

Der Star verglich seine Figur mit der eierförmigen Form der berühmten Kinderspielzeug-Figuren aus den 1970ern, die nicht umfallen, da auch Sheridan trotz ihrer Probleme immer stark blieb und wieder von selbst aufgestanden ist. In einem Interview mit dem ‚Stella‘-Magazin des ‚The Sunday Telegraph’s‘ sagte sie: „Kids [heutzutage] haben zu viel Druck, perfekt sein zu müssen. Aber nichts ist perfekt. Wir alle haben Probleme, keine von uns hat die perfekte Form und Größe. Erst vor kurzem las ich irgendwo, dass alle eine Barbie-Form oder so haben sollten. Jetzt halt mal die Luft an! Was ist so schlimm daran, ich zu sein?“

Quelle: instagram.com

„Das war meine Art der Selbstzerstörung“

Der ‚Cilla‘-Star wird bald den Versicherungsmakler Jamie Horn heiraten, den sie im letzten Jahr über Tinder kennenlernte. Nach einigen schrecklichen Jahren nach dem Tod ihres Vaters Colin Smith im Dezember 2016, hat die Schauspielerin und Sängerin ihr Leben endlich wieder in der Hand. Für sie ist es schwierig, nicht zu vergessen, wieder in eine Phase der Selbstzerstörung zu fallen, in der sie sich vor zwei Jahren befand, als sie sich zahlreiche Tattoos stechen ließ.

Sie fand fand, dass sie nicht mehr im Theater arbeiten würde, nachdem sie einen emotionalen Zusammenbruch erlitt. Dem ‚Stella‘-Magazin enthüllte sie: „Der Grund, weshalb ich mir vor zwei Jahren all diese Tattoos machen ließ war, weil ich dachte, dass mich keiner mehr einstellen würde. Ich wollte mich mit Tattoos zupflastern, die mir etwas bedeuteten, jedoch dachte ich, dass ich so keine Jobs mehr bekommen würde, weil man im Theater keine Tattoos haben sollte. Das war meine Art der Selbstzerstörung, jedoch hatte ich einen Grund. Meine Mutter regte sich tierisch über mich auf.“

Das könnte Euch auch interessieren