02.10.2008 12:31 Uhr

Sherlock Holmes vs. Sherlock Holmes

Jude Law (35) und Robert Downey Jr. (43) sind bekanntlich die neuen Stars im Sherlock-Holmes-Film von Guy Ritchie. Der Action-Film soll voraussichtlich im Oktober 2009 in die Kinos kommen. Diese Version steht jedoch in direkter Konkurrenzzu einer geplanten Sherlock Holmes-Komödie von Columbia Pictures, in der der britische Borat-Star Sacha Baron Cohen (noch 36) den Detektiv und US-Komiker Will Ferrell (41) Dr. Watson darstellen sollen. Co-Produzent Joel Silver betonte jedoch, dass der Ritchie-Film früher heraus käme. Die Dreharbeiten starten nächste Woche in London. Auf einer Pressekonferenz gestern in London präsentierten sich schon mal die Stars der Guy-Ritchie-Version, darunter die Kanadierin Rachel Adams als Holkmes´Geliebte und Kelly Reilly, die Geliebte von Dr. Watson (Jude Law): FOTOS

X

X

Robert Downey Jr. will den Sherlock Holmes “besser als es jemals zuvor gemacht wurde” spielen. Der 43-Jährige ist nicht besorgt darüber, in die Fußstapfen von Schauspiel- Größen wie Charlton Heston, Edward Woodward und Rupert Everett zu treten, da er etwas Neues in die Rolle einbauen will: „Im Falle des Falles, dass sie es nicht gehört haben, ich hatte einen richtig tollen Sommer und das hat mich viel mehr dafür bereit gemacht,  eine Hauptrolle spielen zu können, als ich es in der Vergangenheit gewesen bin. Und klarerweise werde ich es besser machen, als es jemals zuvor getan wurde. Desto mehr ich darüber lese, desto begeisterter bin ich vom Gehalt des Films und von den Mengen an Leuten die es sehen werden und schauen ob ich es richtig gemacht habe.“ Auf der Pressekonferenz gestern erklärte Regisseur Guy Ritchie, was ihn dazu bewegt hat, den Stoff von Sherlock Holmes zu behandeln: „Ich kenne Sherlock Holmes eigentlich von Kassetten- ich war kein wirklich guter Leser. Was ich mir vorgestellt habe, als ich sie anhörte, war nicht genau was ich dann in den Filmversionen sah. Ich mag die früheren Produktionen von Sherlock Holmes. Ich denke einfach, wir könnten das Thema anders angehen und für meinen Teil denke ich sogar, dass wir es besser machen können. Wir versuchen aber auch so authentisch wie möglich dem originalen Sherlock Holmes gegenüber zu bleiben. Wir wollen auch Conan Doyles Stil gegenüber treu  bleiben.“ (BangMedia)

Das könnte Euch auch interessieren