Dienstag, 18. September 2018 18:22 Uhr

#SheToo: Asia Argento droht Rose McGowan jetzt mit Klage

Asia Argento, die von Darsteller Jimmy Bennett der sexuellen Übergriffs beschuldigt wird, droht mit rechtlichen Schritten gegen ihre einstige Mitkämpferin Rose McGowan.

#SheToo: Asia Argento droht Rose McGowan jetzt mit Klage

Foto: IPA/WENN.com

Mittels Twitter-Botschaft forderte Argento ihre Schauspiel-Kollegin auf, sich innerhalb eines Tages von ihren Aussagen zu distanzieren. Sie tweetete: „Liebe @RoseMcGowan. Ich bedauere zutiefst, dich auffordern zu müssen, dich innerhalb von 24 Stunden für die furchtbaren Lügen, die du im Rahmen deines Statement vom 27. August verbreitet hast, zu entschuldigen und dich davon zu distanzieren.“ Argento schrieb weiter: „Solltest du diese Frist nicht einhalten, bleibt mir nichts anderes übrig, als sofortige rechtliche Schritte einzuleiten.“

„Mach das Richtige!“

McGowan hatte zuvor ein ausführliches Statement veröffentlicht, nachdem die „New York Times“ weitere Enthüllungen zum Fall Argento/Bennett bekannt gemacht hatte – so soll Argento ein Schweigegeld in Höhe von 380.000 Dollar an den Jungstar gezahlt haben.

McGowan schrieb: „Asia, du bist meine Freundin. …mach das Richtige. Sei ehrlich. Sei fair. Lass die Gerechtigkeit siegen. Sei der Mensch, von dem du wünschtest, dass Harvey [Weinstein] es gewesen wäre.“ Der ehemalige „Charmed“-Star veröffentlichte zudem einen SMS-Dialog zwischen ihr und Argento, in dem Argento zugibt, mit Bennett intim gewesen zu sein.

Eine öffentliche Antwort McGowans steht derzeit noch aus. (CI)

Quelle: instagram.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren