Donnerstag, 11. Juni 2009 17:06 Uhr

Shia LaBeouf: „Mein Leben hat keinen Sinn“

Shia LaBeouf glaubt, sein Leben sei „bedeutungslos“. Der 22-jährige Kino-Star, der neben der Hollywood-Schönheit Megan Fox in ‚Transformers‘ vor der Kamera stand, ist immer öfter der Meinung, dass sein Leben keinen Sinn hätte – was ganz im Gegensatz zu seinem Erfolg, Ruhm und Reichtum steht. „Manchmal habe ich das Gefühl, dass mein Leben keine Bedeutung hat. Ich weiß, dass ich einer der größten Glückspilze Amerikas bin. Ich habe ein tolles Haus, meine Eltern müssen nicht arbeiten, ich habe Geld! Doch das kann sich jederzeit ändern. Ich könnte weg vom Fenster sein. Man weiß ja nie“, erklärt der Darsteller und fährt weiter fort: „Ich weiß, wenn all das weg wäre, würde es mir trotzdem gut gehen. Der britische Dichter Kipling schrieb: ‚ Und kannst du alles, was du einst gewonnen auf einen Wurf riskieren, …‘ Genau danach ist mir gerade! Das Geld ist mir wirklich total egal geworden.“


Shia, der als Kind bereits durch eine Reihe von ‚Disney Channel‘-Shows berühmt wurde, hat oft derartige Selbstzweifel, dass er sich manchmal so fühlt, als würde er die Welt nur betrügen, was sein schauspielerisches Talent angeht.
So erklärte er in einem Interview mit dem ‚Parade Magazine‘: „Ich kann mit dem Ruhm nicht gut umgehen. Die meisten Schauspieler denken, sie wären nicht viel wert. Ich weiß auch nicht, woher diese Unsicherheit kommt. Wir müssen sehr hohe Erwartungen erfüllen. Wenn ich wüsste, dass ich die Ansprüche erfüllen könnte, würde ich mich besser fühlen“, beteuert der 22-Jährige. „Schauspieler werden immer von der Meinung anderer Leute abhängig sein. Ich verstehe nicht, was ich genau mache, um zu gefallen. Ich habe keine Ahnung, was ein Schauspieler eigentlich macht. Ich habe keine Zeugnisse. Ich weiß einfach nicht, was ich tue. Meiner Meinung nach gibt es so etwas wie Talent nicht. Talent ist wie ein gutes Blatt beim Poker eher Zufall. Es geht um Antrieb, Ehrgeiz und Glück. Ich finde, Schauspielerei ist Betrug.“ (BangMedia)

Shia LaBeouf am Montag mit Transformers-Regisseur Michyel Bay und Megan Fox auf der Premiere in Tokio.
Fotos: Paramount

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren