30.09.2008 00:29 Uhr

Shia LaBeouf schon wieder Abräumer an den US-Kinokassen

Nach dem Smash Hits „Transformers“, „Indiana Jones und das Königreich der Crystal Skull“ und „Disturbia“ scheint sich der Terrorismus-Thriller „Eagle Eye“ zum neuen Kassenmagneten und Shia LaBeouf (22) zum Hollywood-Action-Star Nummer 1 zu entwickeln. Das Verschwörungsdrama kam am Wochenende auf Platz 1 der US-Kinocharts und spielte bereits 29,2 Millionen Dollar ein – und das bei einem Budget von 80 Millionen!

Selbst Steven Spielberg zeigt sich begeistert und meint, LaBeouf erinnere ihn an den jungen Tom Hanks. „Das ist natürlich sehr schmeichelhaft für mich. Und ich kann mir sogar vorstellen, warum er diesen Vergleich gemacht hat. Da gibt es schon ein paar Ähnlichkeiten. Nun, Tom Hanks ist nicht unbedingt ein Adonis. Und auch nicht der typische Herzensbrecher und Frauenliebling. Er ist eben ein ziemlich normaler Typ – soweit die Ähnlichkeiten zu mir. Aber ich würde es niemals wagen, mich mit ihm als Schauspieler zu vergleichen. Er ist fantastisch. Er ist eine Legende. Eine Ikone. Irgendwann werden Sie in Hollywood Hauswände mit ihm bemalen. Ich dagegen fange doch gerade erst an.“ So LaBeouf gegenüber „Vanity Fair“. Der blutjunge LaBeouf gab sein Debüt in einer Episode von „The X-Files“ im Jahr 1999.
VIDEO
[youtube:http://www.youtube.com/watch?v=u3YDVKlq9KI 500 400]

Das könnte Euch auch interessieren