31.03.2020 22:13 Uhr

Shia LaBeouf zeigt seinen vollgemalten Body

imago images / APress

Shia LaBeouf ist ein seltsamer Kerl. Bei der Berlinale im Jahr 2014 trug der Schauspieler eine Papiertüte auf dem Kopf und sorgte auch sonst für schräge Eskapaden. Nun enthüllte er eine scheinbar permanente Veränderung seines heißen Bodys. Mehrere fragwürdige Tattoos zieren nun Shias Oberkörper. Was steckt dahinter?

Am Freitag traf sich der „Transformers“- Darsteller Shia LaBeouf (33) auf ein Date mit seiner Ex-Frau Mia Goth im kalifornischen Ortsteil Pasadena. Dabei schienen beide wieder recht vertraut miteinander zu sein. Die 26-Jährige suchte erstaunlicherweise immer wieder die Nähe ihres Ex-Partners und küsste ihn wieder und wieder. Sogar zwei Eheringe waren an den jeweiligen Ringfingern zu sehen. Es ist also gut möglich, dass die beiden wieder zueinander gefunden haben. Die beiden Schauspieler waren von 2016 bis 2018 verheiratet.

Skurriles Brust-Tattoo

Doch das war nicht der einzige Hingucker. Auf den Bildern, die die US-Website ‚Page Six‘ auf Twitter veröffentlichte, wird die Aufmerksamkeit auf die Brust des 33-jährigen „Honey Boy“-Schauspielers gelenkt. Das überdimensionale Tattoo eines Clowns, der von einer dunkelhaarigen Frau umarmt wird, stiehlt dem Ehering glatt die Show. Die Frau sieht zudem Shias Mutter (!)  sehr ähnlich.

Über seinem Bauchnabel steht noch das Wort „Creeper“ geschrieben, was so viel heißt wie Kriecher oder Anschleicher. Unter seinem Bauchnabel sind zwei Mickey Mouse Hände abgebildet, die sich mit den Zeigefingern berühren. Wirklich viel Sinn ergibt das alles auf den ersten Blick nicht.

Die Tattoos sind vermutlich auch nicht für eine Filmrolle, da er sich das erste Mal im August 2018 mit dem permanenten Accessoire zeigte. Die Farbe wirkt auch schon leicht verblasst, was ebenfalls für die Echtheit des Tattoos spricht. Bei seiner skandalösen Vergangenheit wird es wohl kaum das letzte merkwürdige Auftreten des Schauspielers sein.