Dienstag, 3. April 2018 21:45 Uhr

Shootingstar Tye Sheridan über „Ready Player One“

Für Tye Sheridan war jeder Tag am Set von ‚Ready Player One‚ eine neue Herausforderung, aber auch ein wertvoller Lernprozess. Der 21-jährige Schauspieler spielt die Hauptrolle des Wade Watts in dem neuen Sci-Fi-Film von Steven Spielberg.

Shootingstar Tye Sheridan über "Ready Player One"

Foto: Warner Bros.

Der Film basiert auf Ernest Clines gleichnamigen Bestseller. Er spielt im Jahre 2045, in der die Welt in Trümmern liegt. Aus diesem Grund suchen die Menschen Rettung in OASIS, einer virtuellen Realität. Nach dem Tod des Erfinders dieser Fantasy-Welt überlässt er sein Erbe der Person, die das versteckte Osterei findet. Eine halsbrecherische Schatzsuche in diesem Universum beginnt.

In einem Interview mit ‚Collider‘ sprach Sheridan nun über seine Erfahrung beim Dreh: „Jeder Tag war eine neue Herausforderung und mit Herausforderungen lernt und wächst man. Bei diesem Film bin ich extrem gewachsen, als Schauspieler und als Person. Und ich bin auch in Bezug auf das Drehen von Filmen im Allgemeinen gewachsen. Dieser Film hat mir so viel gegeben und im Gegenzug hoffe ich, dass es auch anderen so viel geben kann.“

„Ein Film für jedermann“

Für Sheridan enthält der Film außerdem eine ganz besondere Botschaft: „Dieser Film ist für jedermann und das ist das Schöne für mich. Die Kernaussage und das Hauptthema in diesem Film sind, sich selbst zu akzeptieren, weil das bist du. Jeder sollte sich in der eigenen Haut wohlfühlen. Selbst wenn die Gesellschaft dagegen handelt, ist das egal. Die Menschen, die dich so lieben, wie du bist, werden dich immer lieben. Und auch du solltest dich lieben, immer.“

Shootingstar Tye Sheridan über "Ready Player One"

Foto: Warner Bros.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren