Top News
Dienstag, 5. Februar 2019 20:06 Uhr

Sibylle Rauch (58) bekommt Porno-Angebot vom „Milf-Hunter“ (21)

Gerade erst hat Sibylle Rauch das „Dschungelcamp“ verlassen, rasseln schon die ersten Job-Angebote rein. Bereits in der Vergangenheit kündigte die „Eis am Stiel“-Schauspielerin an, dass sie gerne wieder vermehrt vor der Kamera stehen möchte.

Sibylle Rauch (58) bekommt Porno-Angebot vom „Milf-Hunter“ (21)

Foto: MG RTL D / Arya Shirazi

Nun winkt ein Job-Angebot, aber mit Sicherheit nicht so eines, dass sich die 58-jährige erhofft hatte. Der Ex-DSDS-Kandidat Jannik Rubeck von 2016, der selbst Pornos dreht, hat der ehemaligen Sexfilm-Darstellerin ein Angebot gemacht.

Sie lehnt dankend ab

Sollte Sibylle Rauch annehmen, wäre es der erste Porno nach elf Jahren Abstinenz. Der 21-Jährige nennt sich selbst den „Milf-Hunter“ und sieht in Sibylle die perfekte Darstellerin. So sagt er gegenüber der ‚Bild‘-Zeitung: „Bei ‚Eis am Stiel‘ sah Sibylle super aus. Das Setting unseres Films könnte man an den Dschungel anlehnen. Ich habe ab und an ins Dschungelcamp reingeschaut und da ist sie mir aufgefallen.“

Sibylle Rauch (58) bekommt Porno-Angebot vom „Milf-Hunter“ (21)

Foto: AEDT/WENN.com

Angefragt hat Rubeck bei Rauch bereits. Die lehnte ab, sagt zur „Bild“-Zeitung: „Es ehrt mich ja, dass mich dieser junge Typ für so freizügige Streifen noch knackig genug findet, aber für mich ist das Kapitel Porno für immer abgeschlossen. Darauf habe ich einfach keine Lust mehr – auch wenn die Tages-Gage mehrere Tausend Euro beträgt. Ich mache lieber weiter meine ‚Eis-am-Stiel‘ Partys in den Clubs, da habe ich mehr Spaß dran.“

Quelle: instagram.com

Fans von Sibylle Rauch müssen nun jedoch nicht traurig sein, sie bleibt uns im TV erhalten. Zumindest wird sie am kommenden Sonntag um 20:15 Uhr bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ – Das Nachspiel zu sehen sein.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren