14.12.2019 08:46 Uhr

„Sie machen ein Foto mit Bohlen, plötzlich sind acht Leute verletzt“

Fotos: Starpress/AEDT, imago images / Future Image

Der Hamburger Popstar Jan Delay (43) gibt DSDS-Juror Dieter Bohlen die Schuld am schlechten Tabellenplatz von Werder Bremen. „Er ist der krasseste Unglücksbringer, den es gibt“, sagte der Musiker jetzt. Die Bundesliga-Mannschaft verliere nur deshalb, weil sie ein Gruppenfoto mit dem DSDS-Juror zugelassen hat.

Für Delay ein Fehler, nach dem „genau das passiert ist, was passieren musste: Wir sind auf die Abstiegsplätze gerutscht“, sagte der Musiker, der dem Verein schon eine Stadion-Ballade gewidmet hat der ‚Neuen Osnabrücker Zeitung‘. „Wir hatten den besten Kader, wir waren super vorbereitet. Dann machen sie ein Foto mit Bohlen, und auf einmal sind acht Leute verletzt. Seitdem geht es bergab. Wir haben uns von Bohlen nicht mehr erholt und krebsen am Tabellenende rum.“

„Geh mal zu Mutti“

Auch mit sich selbst und seiner Vaterrolle ging der Musiker in die Kritik: „Manchmal bin ich in einer Situation, in der ich eigentlich nicht sein wollte“, sagte Delay, dessen Kind 2014 zur Welt kam. „Dann muss ich meiner Tochter sagen: Papa muss arbeiten, geh mal bitte zu Mama. Das ist dann so, wie ich es schon bei Oma und Opa doof fand. Oldschool, das grau-braune 80er-Jahre-Deutschland mit seiner Rollenverteilung. Ich bin anders aufgewachsen und habe das schon als Kind alles gecheckt. Und dann ist es schon komisch, wenn man jetzt selbst in diese Rolle fällt.“

Das könnte Euch auch interessieren