Wachsgießen und essbare TrinkhalmeSilvester feiern: 5 Tipps für eine nachhaltige Neujahrsparty

Der Umwelt zuliebe sollte man zu Silvester auf alle Arten von Böllern verzichten. (ml/spot)
Der Umwelt zuliebe sollte man zu Silvester auf alle Arten von Böllern verzichten. (ml/spot)

Copyright (c) 2016 Melinda Nagy/Shutterstock. No use without permission.

SpotOn NewsSpotOn News | 30.12.2022, 14:30 Uhr

Obwohl der Jahreswechsel in vielen Teilen der Welt auf eine jahrtausendealte Tradition zurückreicht, sollte man der Umwelt zuliebe auf den ein oder anderen Brauch verzichten. Diese Tipps helfen dabei, eine nachhaltige Silvesterparty zu gestalten.

Zum Jahreswechsel steigt die Feinstaubbelastung durch Feuerwerke und Böller extrem an. Außerdem verursachen zahlreiche Silvesterpartys riesige Mengen an umweltschädlichem Plastikmüll. Diese fünf Tipps helfen dabei, die Neujahrsparty nachhaltig und plastikfrei zu gestalten – damit die Umwelt auch einen Grund zum Feiern hat.

Öffentliche Feuerwerke und Verzicht auf Böller

Die Faustregel für ein nachhaltiges Neujahr lautet: Auf Böller aller Art verzichten. Wer die bunten Lichteffekte eines Feuerwerks unbedingt sehen möchte, sollte ein städtisch organisiertes Feuerwerk besuchen. Eine stimmungsvolle Alternative bieten aber auch Wachsfackeln oder Schwedenfeuer.

Ein nachhaltiges Orakel

In Deutschland ist das schadstoffreiche Bleigießen seit 2018 verboten. Doch was wäre die Silvesternacht ohne ein magisches Zukunfts-Orakel? Wachs ist nicht nur nachhaltig, sondern lässt sich ebenso gut in illustre Formen gießen wie Blei. Zudem kann man es aus Kerzenresten im Handumdrehen selber machen.

Snacks ganz einfach zum Selbermachen

Auch bei süßen und salzigen Leckereien heißt es: Do-it-yourself! Kartoffel- und Gemüsechips lassen sich ganz einfach zu Hause selber machen und schmecken besser als die Müll verursachende Tüten-Variante. Für Naschkatzen gibt es zahlreiche Rezepte, um den beliebten Silvesterkrapfen auch ohne Fritteuse zu Hause zuzubereiten.

Bei Servietten auf Stoff setzen

Hübsche Servietten dürfen bei einer gediegenen Silvestertafel nicht fehlen. Anstatt Einwegservietten zu verwenden, sollte man auf Stoff setzen. Die Mundtücher helfen unnötigen Müll auf der Party zu reduzieren und können nach einem gründlichen Waschgang für weitere Feiern wiederverwendet werden.

Essbare Trinkhalme

Leckere Cocktails, dekoriert, mit bunten Trinkhalmen versüßen den Partygästen zu Neujahr den Abend. Seit Juli 2021 sind bestimmte Einwegprodukte wie Trinkhalme aus Plastik in der EU verboten. Essbare Trinkhalme in verschiedenen möglichen Geschmacksrichtungen schmecken gut und liefern gleichzeitig eine umweltfreundliche Alternative zu den Kontrahenten aus Plastik.