Samstag, 2. März 2019 15:50 Uhr

Simon Pegg: Erschreckend dünn für neue Filmrolle

Briten-Schauspieler Simon Pegg hat für eine kommende Filmrolle eine extreme, körperliche Veränderung durchgemacht. Der 49-Jährige scheint übermäßig viel Zeit im Fitnessstudio zu verbringen und zeigte jetzt auf Twitter seine viel zu dünne Figur. Offenbar hat er eine große Menge an Körperfett verloren.

Simon Pegg: Erschreckend dünn für neue Filmrolle

Foto: David Mepham / WENN

Sechs Monate arbeitete der „Run Fatboy Run“-Star mit Personal-Trainer Nick Lower zusammen, um seinen Körper für den Thriller „Inheritance“ zu trimmen. Die Rolle zwingt den Schauspieler extrem viel abzunehmen. Durch das harte Training bringt er jetzt statt seines vorherigen Gewichts von 78 Kilogramm, nur noch 69 Kilogramm auf die Waage. Er wirkt sogar noch viel schlanker. Auf Instagram beschreibt Peggs Trainer Nick Lower detailliert seinen Plan. „Der Auftrag für diese Rolle war schlank zu werden, sehr schlank. Es erfordert eine bestimmte körperliche Form und ein bestimmtes Aussehen“.

Quelle: instagram.com

Er fügte hinzu, dass Simon eine Kombination aus Kraft- und Zirkeltraining, sogenanntem Core-Sport (Übungen für mehr Leistungsfähigkeit und ein gutes Körpergefühl) und Lauf-Training absolviert. „Sechs Monate harte Arbeit haben sich ausgezahlt und ich ziehe meinen Hut vor ihm“.

Der Beitrag wurde auch auf dem Twitter-Account des Hollywood-Stars geteilt, bei dem er scherzhaft hinzufügte, dass auch eine allgemeine schlechte Laune mit dem Training einhergehe.

 

Pegg wird in dem Film eine Figur namens Morgan spielen und wird unter anderem neben Lily Collins, Connie Nielson und Chace Crawford zu sehen sein. Seine Rolle wird sich von seinen vergangenen Filmen auffallend unterscheiden. In Sachen körperlicher Form ist der Unterschied zu seiner Rolle in „Run Fatboy Run“ aus dem Jahr 2007 natürlich äußerst gravierend. Darin spielt er nämlich den übergewichtigen Dennis, der kaum die Motivation findet, sich zu bewegen.

Simon Pegg: Erschreckend dünn für neue Filmrolle

Foto: bMario Mitsis/WENN.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren