Er starb 2021Simone Ballack: Darum ehrt sie Sohn Emilio mit einer Weihnachtsparty

Simone Ballack wünscht sich, dass man weiterhin über ihren verstorbenen Sohn spricht und ihn nicht vergisst. (juw/spot)
Simone Ballack wünscht sich, dass man weiterhin über ihren verstorbenen Sohn spricht und ihn nicht vergisst. (juw/spot)

imago/Spöttel Picture

SpotOn NewsSpotOn News | 09.12.2023, 13:09 Uhr

Jedes Jahr veranstaltet Simone Ballack vor den Feiertagen eine Weihnachtsparty für Familie und Freunde. Seit dem Tod ihres Sohnes Emilio widmet sie ihm die Party. "Wir reden oft und viel über Emilio - das soll auch so sein", sagt sie.

Simone Ballack (47) gesteht, dass ihr das Weihnachtsfest seit dem Tod ihres Sohnes Emilio (2002-2021) zu schaffen macht. Im Interview mit RTL sagte die Ex-Frau von Michael Ballack (47): "Jeder Tag ist schwer. Weihnachten ist besonders schwer." Sie versuche, es sich und ihren anderen beiden Söhnen, Jordi (18) und Louis (22), "so gut [zu] machen, wie es nur geht".

Es ist das dritte Weihnachten für Simone und Michael Ballack ohne Emilio, der vor zwei Jahren bei einem Quad-Unfall in Portugal starb. Die 47-Jährige fühle sich auch jedes Jahr in Bezug auf den Verlust etwas anders. "Da muss man halt für sich entscheiden: Was hilft mir dabei? Will ich alleine sein? Will ich mit Freunden sein?", erzählt Ballack.

Video News

Jährliche Weihnachtsparty für Sohn Emilio

Schlimmer sei es jedoch, "alles immer totzuschweigen". Deshalb veranstalte sie jährlich vor Heiligabend für ihren Sohn die "Emilio's Ugly Christmas Party", zu der die Anwesenden verkleidet kommen können – angelehnt an den Trend "Ugly Christmas Sweater", bei dem witzige, aber tendenziell eher geschmacklose Pullover getragen werden. Dieses Jahr erschien Simone Ballack als Elfe im grünen Outfit, da Grün die Lieblingsfarbe von Emilio gewesen sei. Eindrücke des Events zeigte sie in diversen Instagram-Stories.

Die von Ballack veranstalteten Weihnachtsfeiern für ihre Familie und die engsten Freunde haben bereits eine längere Tradition. Für Emilio sei die Party immer ein Highlight gewesen. Mittlerweile ist sie gezielt ihrem verstorbenen Sohn gewidmet. "Wir reden oft und viel über Emilio – das soll auch so sein", erklärt sie RTL. "Ich habe extra Bilder aufgestellt von der letzten Party, wo er noch dabei war. Das war unsere Familien-Tradition. Ist sie ja immer noch – nur halt jetzt ohne ihn. Aber er ist ja immer dabei irgendwie." Die Einnahmen von "Emilio's Ugly Christmas Party" spendet sie im Anschluss für den guten Zweck.