Dienstag, 9. April 2019 19:37 Uhr

Simone Thomalla, Melsungen und viel Tralala um den „Lebensmittelpunkt“

Zieht Simone Thomalla mit ihrem Freund von Berlin nach Melsungen? Die Schauspielerin wechselt wegen dem neuen Vertrag ihres Freundes womöglich den Wohnort. Bislang hat Handballer Silvio Heinevetter in Berlin gespielt, doch das ändert sich jetzt, denn der Nationalspieler hat einen Vertrag beim hessischen Bundesligisten Melsungen bekommen und wird zur neuen Saison dort auflaufen müssen.

Simone Thomalla, Melsungen und viel Tralala um den "Lebensmittelpunkt"

Foto: AEDT/WENN.com

Nun ist die Frage, ob die Schauspielerin dem Frauenschwarm in den kleinen Ort folgt oder doch lieber in der Großstadt bleibt? Simone Thomalla äußerte sich dazu nun selbst auf ihrem Social-Media-Kanal, nachdem sie auf Instagram etwas missverständlich Berlin als ihren „Lebensmittelpunkt“ bezeichnet hatte.

Die Medien und ihre Fans interpretierten den Satz allerdings so, dass Thomalla keine Lust auf Melsungen habe, doch das stimme überhaupt nicht, wie der Star jetzt erklärte. Er sei bereit für alles, was komme. Auf Instagram schrieb Simone: „Wir werden das als Paar meistern und auch ich, wie jede andere Spielerfrau, werde meinen Freund unterstützen und da sein, wann und wo es geht.“

„Wir machen das schon“

An ihre Fans richtete sie anschließend noch diese Worte: „Macht euch keine Sorgen, […] wir machen das schon.“ Wie man so eine Fernbeziehung meistert, kann Simone ja ihre Tochter Sophia erklären, denn die ist seit Anfang dieses Jahres mit Fußballer Loris Karius zuuammen. Die beiden sind aber leider oft getrennt, denn während Sophia in Berlin lebt, verbringt Loris die meiste Zeit in Istanbul, wo er unter Vertrag steht. Doch trotzdem sind die beiden überglücklich und besuchen sich so oft es geht. Na, da hoffen wir mal, dass es Mama Simone genauso ergehen wird! (Bang/KT)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren