Dienstag, 24. September 2019 13:55 Uhr

Simpsons-Produzent J. Michael Mendel ist gestorben

imago images / Cinema Publishers Collection

1989 wurde die erste Folge der Zeichentrickserie „Die Simpsons“ ausgestrahlt. Im selben Jahr begann der US-Amerikaner J. Michael Mendel seine Tätigkeit für eine der wohl erfolgreichsten Cartoon-Reihen aller Zeiten. Gestern verstarb der 54-Jährige in seinem Haus in Kalifornien. Mit ihm geht ein bedeutender Teil der „Simpsons„-Geschichte.

Bereits am Sonntagabend (Ortszeit) soll der US-Star in seinem Haus in Kalifornien verstorben sein. Seine Ehefrau Juel Bestrop (59) teilte dem US-Branchen-Magazin ‚Hollywood Reporter‘ mit, dass ihr Mann eines natürlichen Todes verstarb. Genauere Details dazu sind aber nicht bekannt.

Neben zahlreichen Freunden verabschiedete sich auch Justin Roiland, Co-Schöpfer von „Rick und Morty“ von seinem ehemaligen Kollegen.

Seit 1989 war er dabei

Quasi von Tag eins an war J.Michael Mendel ein Teil der „Simpsons“-Familie. 1989 begann er zunächst als Herstellungsleiter für die Serie zu arbeiten. Bis 1999 war der US-Amerikaner dann an der Produktion von 207 Folgen beteiligt. Allerdings hatte er dabei hinter den Kulissen der berühmten“Gelbköpfe“ verschiedenste Funktionen inne. Für seine Tätigkeit als Produzent der Serie wurde er 1995, 1997 und 1998 mit dem Emmy ausgezeichnet.

Nach rund zehn Jahren verließ der Filmemacher das „Simpsons“-Universum um weitere US-Serien wie die „PJ`s „zu produzieren. Von 2013 bis 2017 wirkte Michael bei „Rick and Morty“ in einer weiteren Zeichentrick-Serie als Herstellungsleiter.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren