„Sing meinen Song“: So tickt Ian Hooper von den Mighty Oaks privat

"Sing meinen Song": Wer ist eigentlich Ian Hooper?
"Sing meinen Song": Wer ist eigentlich Ian Hooper?

IMAGO/ Christoph Worsch

19.04.2021 19:45 Uhr

Bald ist es soweit: "Sing meinen Song" geht in die nächste Runde - und auch Ian Hooper ist dabei! Wie der Frontmann von Mighty Oaks privat tickt, verraten wir jetzt...

Am 20. April startet die neue Staffel „Sing meinen Song“ und mit dabei sind wie immer musikalische Ausnahmetalente – darunter auch Ian Hooper, der Frontman der Mighty Oaks. Wir verraten dir alles, was du über den Sänger wissen musst!

Wer ist Ian Hooper?

Ian Hooper wurde in Washington D.C. in den USA geboren und wuchs in der nähe von Seattle auf. In Portland begann Ian dann auch ein Studium, welches er allerdings nach einiger Zeit in München fortsetzte. Es gefiel ihm in Deutschland so gut, dass er sich dazu entschloss, seiner Heimat voll und ganz den Rücken zu kehren. Seit 2008 lebt Ian jetzt schon fest in Deutschland. Auch wenn der Sänger und Songwriter wegen eines Studium nach München kam, entschied er sich nach einiger Zeit dazu, sich hier voll und ganz auf die Musik zu konzentrieren.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Ian Hooper (@ianwhooper)

So entstand die Band Mighty Oaks

Der 27-Jährige startete seine Musikkarriere allerdings nicht alleine, sondern gründete 2010 die Band Mighty Oaks mit dem Italiener Claudio Donzelli und dem Briten Craig Saunders. Die hatte Hooper nämlich in Hamburg im Rahmen eines kleinen Akustik-Konzerts kennengelernt. Nach verschiedenen Auftritten bei Festivals, brachten die Mighty Oaks dann 2014 ihr Debütalbum „Howl“ heraus, das direkt in die Top Ten der deutschen Album-Charts kam.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Mighty Oaks (@mightyoaksmusic)

Ian ist ein absoluter Familienmensch

Doch Ians Herz schlägt nicht nur für die Musik. Auch wenn über das Privatleben des Musikers nur wenig bekannt ist, steht nämlich fest: Die wohl wichtigsten Menschen in seinem Leben sind seine Frau Johanna und seine zwei Söhne. Auf seinem Twitter-Account teilt der zweifache Vater ganz selten Schnappschüsse von seiner kleinen Familie – und die sind wirklich zuckersüß!

In seinen Songs verarbeitet er den Tod seiner Mutter

Die Beziehung zu seiner Frau und seiner Familie teilt Ian auch immer wieder in seinen Songs. So verarbeitet er auch den Krebstod seiner Mutter in dem Lied „All Things Go“. Darin beschreibt er die Liebesgeschichte seiner Eltern. Auch der Song „When I Dream, I See“ ist seiner verstorbenen Mutter gewidmet.

(AK)