10.09.2008 13:55 Uhr

Single Mischa Barton macht jetzt anderen die Haare schön

Hollywood-Starlet Mischa Barton bringt eine Haar-Accessoire-Serie auf den Markt. Die ehemalige „O. C.“-Darstellerin schließt sich mit Designerin Stacey Lapidus zusammen, die Haarbänder mit Kristallen, Perlen,Federn und Seide entwirft. Barton schwärmt: „Accessoires machen Spaß und sie sind einfach zu tragen. Ich mochte Haarbänder schon immer und trage seit einiger Zeit die von Stacey.“ Die Serie wird „Mischa Barton für Stacey Lapidus“ heißen und zwischen 30 Euro und 140 Euro kosten. Die junge Schauspielerin ist bei weitem kein Neuling in der Modebranche: Anfang des Jahres brachte sie ihre eigene Taschen-Kollektion auf den Markt, die weltweit in den Boutiquen zu haben ist. Die Linie umfasst einige Taschen mit Griff und zum schultern in dunklem Braun, Zinn und Schwarz.

Ein letzten Traum hat die Fast-Designerin noch: Sie möchte ihre Kollektionen selbst entwerfen. „Ich hatte niemanden, der mit mir entworfen hat“, erklärt sie. „Alles was die Leute gemacht haben, war mich wissen zu lassen, dass das Leder da ist und dass sie mir Stoffproben schicken. Solche Sachen eben. Es gab viel Hin- und Hergeschicke.“ FOTOS

Und auch das ist neu: Mischa Barton hat offenbar ihrem Lover Taylor Locke den Laufpaß gegeben. Medienberichten zufolge am Ende einer gemeinsamen dreiwöchigen Reise nach Afrika um eine „Pause“ in der Beziehung gebeten. Dort waren die beiden auf einer Safari und für humanitäre Zwecke unterwegs gewesen. Ein Insider erklärte dazu gegenüber dem US-Magazin „In Touch Weekly“: „Sie stritten sich auf der Reise so gut wie täglich. Nur wenige Tage, nachdem die beiden wieder in Los Angeles waren, hat sie mit ihm Schluss gemacht.“ Die 22-Jährige ist mit dem 24-jährigen Locke ungefähr sechs Monate zusammen gewesen. Viel Zeit hatten die beiden aufgrund ihrer jeweiligen hektischen Arbeitsrhythmen jedoch nicht miteinander verbracht.
Der Insider kennt sich in den Details der gescheiterten Beziehung offenbar bestens aus: „Die Romanze zwischen Mischa und Taylor konnte nur funktionieren, weil sich die beiden praktisch nie sahen. Er war ständig auf Tournee, und sie arbeitete viel in Europa. Daher sprachen sie sich eigentlich nur am Telefon und hatten Email-Kontakt.“ Von Barton weiß man, dass sie keine Beziehung zu Männern aus dem Filmgeschäft anstrebt: „Ich möchte lieber mit jemandem außerhalb des Filmbusiness ausgehen. Schauspieler sind meiner Meinung nach eine spezielle Sorte Mensch, man muss eine ganz eigene Form von Persönlichkeit haben, um Schauspieler sein zu können. Es ist besser, es gibt eine Form von Gleichgewicht.“ (BangMedia)

Das könnte Euch auch interessieren