Samstag, 21. Mai 2011 09:21 Uhr

Skandalnudel Lindsay Lohan genießt die Einsamkeit

Los Angeles. Von wegen, sie genießt die Aufmerksamkeit: Skandalnudel Lindsay Lohan genießt die Zeit, in der sie alleine ist. Die Schauspielerin hat gelernt, Momente ohne Gesellschaft zu genießen, nachdem sie sich früher die meiste Zeit über mit Menschen umgeben hatte.

Über ihren Aufenthalt im Hotel ‚Chateau Marmont‘ in Hollywood erzählt sie: „Ich habe zwei Jahre im Chateau Marmont gelebt. Ich fühlte mich sicher und vertraute den Menschen, die dort arbeiteten. Ich hatte nicht das Bedürfnis auszugehen. Ich konnte nach unten gehen, zu Abend essen und Leute treffen. Alles an einem Ort. Ich weiß es mittlerweile zu schätzen, wenn ich Zeit nur für mich habe. Früher hatte ich Angst davor.“

Ihre Vergangenheit bereut Lohan nicht, auch wenn sie zugibt, viel Geld mit dem Leben im Hotel ausgegeben zu haben. In der australischen Radiosendung ‚The Kyle and Jackie O Show‘ fügt sie hinzu: „Ich habe viel Geld zum Fenster rausgeworfen. Das war etwas verantwortungslos. Man sollte solche Dinge nicht vergessen und sich selbst einen Streich spielen.“

Lohan, die sich einer Bewährungsstrafe von drei Jahren sowie 120 Tagen im Gefängnis stellen muss, leistet gerade 40 Sozialstunden ab. Zudem wurde ihr eine Psychotherapie auferlegt. (Bang)

Foto: we nn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren