Samstag, 5. Oktober 2019 20:36 Uhr

Slut-Shaming: Miley Cyrus will nicht länger angeprangert werden

imago images / APress

Kein Bock auf Slut-Shaming! Miley Cyrus (26) wehrt sich gegen die bösartigen Kommentare zu ihrem Liebesleben.

Das Liebes-Wirrwarr bei Miley Cyrus geht in die nächste Runde. Nur wenige Wochen nach der offiziellen Trennung von Ehemann Liam Hemsworth (29) und lediglich zwei Wochen nach dem Liebes-Aus mit Kurzzeit-Freundin Kaitlynn Carter (30) wurde die Sängerin beim Knutschen mit dem australischen Musiker Cody Simpson (22) gefilmt.

In den Kommentaren zerreißen sich viele User in den sozialen Medien jetzt natürlich das Maul über Mileys Liebesleben. Die ehemalige „Hannah Montana“-Darstellerin empfindet die Kommentare zum Teil als Slut-Shaming und wehrt sich vehement dagegen.

Slut-Shaming: Nein, danke!

In ihren Instagram-Storys postete die Künstlerin mehrere lange Texte in denen sie relativ gelassen auf die Vorwürfe eingeht. So schreibt sie, dass sie es verstehe, dass ihre Fans sich für ihr Liebesleben interessieren. Sie sollen allerdings auch verstehen, welche eine neue Erfahrung Dating für Miley sei. Schließfach war die heute 26-Jährige mehr oder weniger seit ihrem 16. Lebensjahr mit Liam Hemsworth liiert.

Zudem sieht sie es gar nicht ein mit einem anderen Maßstab bewertet zu werden, als ihre männlichen Kollegen. Denn im Gegensatz zu ihr wurden ewige Junggesellen wie Leonardo DiCaprio (44), John Mayer (41) und George Clooney (58) nie Schlampen oder ähnliches genannt.

Miley Cyrus: Die neue Männerheldin

Die selbstbewusste Sängerin ruft ihren Followern ins Gedächtnis: „Männer (vor allem erfolgreiche) werden nur selten verdammt. Sie ziehen von einer wunderschönen Frau zur nächsten, ohne jegliche Konsequenz. Sie werden dann Legende, Herzensbrecher, Gangster oder Frauenheld genannt, während Frauen als Schlampen bezeichnet werden. Ich versuche nur in einer Männerwelt zu überleben. … Wenn wir sie nicht ändern können, müssen wir so werden wie sie! Wenn unser Präsident Frauen ‚einfach an die Pussy fassen‘ kann – kann ich dann einen Kuss und eine Açai-Bowl genießen?

Wir sagen dazu nur: „Go Miley“. Wenn unser Liebesleben schon einen Entertainment-Faktor von Minus-Graden hat, lassen wir uns von dir gerne inspirieren und unterhalten!

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren