So geht es Mick Jagger nach der Corona-Infektion

SpotOn NewsSpotOn News | 16.06.2022, 08:25 Uhr
Mick Jagger geht es "viel besser". (hub/spot)
Mick Jagger geht es "viel besser". (hub/spot)

KGC-146/starmaxinc.com/ImageCollect

Mick Jagger fühlt sich nach der Corona-Infektion inzwischen "viel besser". Der Frontmann der Rolling Stones freut sich auf seine Rückkehr auf die Bühne.

Mick Jagger (78) hat seinen Fans ein Gesundheitsupdate gegeben. Der Frontmann der Rolling Stones hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Nun teilte der Sänger unter anderem auf Instagram eine Nachricht, in der er erklärte, dass es ihm „viel besser“ gehe.

„Vielen Dank für eure Genesungswünsche und Nachrichten in den letzten Tagen“, schrieb Jagger. „Mir geht es viel besser und ich kann es kaum erwarten, nächste Woche wieder auf der Bühne zu stehen! Der Termin in Amsterdam wurde auf den 7. Juli verschoben und wir werden so schnell wie möglich Neuigkeiten über den neuen Termin in Bern haben. Bis bald!“

Kurzfristige Absage

Das Konzert in Amsterdam war für Montag (13. Juni) geplant und wurde kurzfristig abgesagt, weil sich Mick Jagger mit dem Coronavirus infiziert hatte. Laut Mitteilung der Band, unter anderem auf Twitter, zeigte der Sänger bei der Ankunft in der Johan-Cruyff-Arena Symptome und ließ sich daraufhin testen.

Auf Instagram bezog Jagger ebenfalls Stellung und entschuldigte sich für die Absage des Gigs: „Ich bin leider positiv auf Covid getestet worden. Wir bemühen uns, den Termin so schnell wie möglich zu verschieben und so schnell wie möglich zurückzukommen. Vielen Dank für eure Geduld und euer Verständnis.“

View this post on Instagram A post shared by Mick Jagger (@mickjagger)