So heiß ist Beatrice Egli jetzt!

So heiß ist Beatrice Egli!
So heiß ist Beatrice Egli!

imago images / SKATA

29.12.2020 22:00 Uhr

Die "DSDS"-Gewinnerin von 2013 ist aus der Schlagerwelt nicht mehr wegzudenken. Jetzt verzückt Beatrice Egli ihre Fans mit einem heißen Foto.

Die 32-Jährige Schlägersängerin Beatrice Egli hat eine steile Karriere hingelegt: Sie gewann 2013 die RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ und gehört seitdem zu den beliebtesten Künstlerinnen der Schlagerbranche. Ihre Fans sind wegen ihrem neusten Instagram-Post total aus dem Häuschen.

Beatrice zeigt sich sexy wie nie

Bei diesem Foto bleibt einem fast die Luft weg. Die Schweizerin Beatrice Egli präsentiert ihren 354.000 Instagram Fans ihr nagelneues Outfit und das hat es in sich. Eine auffällige Kette und große Kristallohrringe schmücken Beatrice Ohren. Dazu trägt die 32-Jährige einen knall orangenen Blazer mit dazu passender High-Waits-Hose und einem Oberteil aus unzähligen Federn. Mit diesem Look zieht die Schlagersängerin definitiv alle Blicke auf sich.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Beatrice Egli (@beatrice_egli_offiziell)

Ihre Fans sind begeistert

Unter ihren Post schreibt Beatrice: „Feuerrot, Grasgrün, Aprikose und Pink, Magenta und Gold, Sonnengelb, Himmelblau – hey, meine Welt ist bunt! Schönen BUNTen Sonntag wünsche ich euch!“ Ihre Follower sind verzückt von Beatrices Outfit. Ein User kommentiert total begeistert: „Ein Traum in orange“, und auch wir finden das Beatrice die knallige Farbe super steht. Das Outfit der 32-Jährigen stammt übrigens vom österreichischen Designer Niko Niko.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Beatrice Egli (@beatrice_egli_offiziell)

Beatrice spricht über ihren wahren Freund

Beatrice Egli ist aus der Schlager-Welt nicht mehr wegzudenken und das hat sie besonders einem Mann zu verdanken. Nämlich der Schlagerlegende Roland Kaiser (68). Er nahm die 32-Jährige schon während ihrer Anfänge in der Branche sofort unter seine väterlichen Fittiche. „Wo sich andere Kollegen noch gedacht haben: ,Na schauen wir mal, wie lange die bleibt‘, stand er mir mit Rat und Tat zur Seite. Und das ist heute noch so“, erzählte sie kürzlich der schweizerischen „Kronen“-Zeitung.

(TSK)