20.01.2015 12:46 Uhr

So lästern deutsche Promis übers Dschungelcamp

Gestern Abend lief die vierte Ausgabe des Dschungelcamp. er Quotenschock vom Sonntag ist Geschichte, am Montag waren wieder 6,69 Millionen Zuschauer dabei. Radio Energy hat unterdessen bei ein paar deutschen Prominenten nachgehakt, was die zum Camp sagen. Herausgekommen ist die eine der andere überraschende Antwort…

Kostja Ullmann, demnächst mit ‚3 Türken und ein Baby‘ im Kino: „Ich finde es manchmal ganz lustig da rein zugucken. Aber ich habe mal geschaut, wer jetzt so drin ist dieses Jahr, da kannte ich nicht so viele von. Ich habe schonmal überlegt, das ist eigentlich die geilste Film-Promo, die du machen kannst. Einfach mal für einen Tag da reingehen, schön den Film promoten und wieder abhauen. Das müßte mal so ein Til Schweiger machen – was das für eine PR wäre. Also kleiner Tipp an Til: geh´ mal ins Dschungelcamp.“

Tom Beck sagte über das Dschungelcamp: „Jetzt würde es mir die Karriere versauen, aber man geht ja auch nur rein, wenn man keine Karriere mehr hat. Dann würde ich vielleicht schon wieder reingehen. Wenn ich drin wäre, würde ich auch alles probieren. Wenn ich schonmal da bin, kann ich unmöglich nach Hause gehen und sagen ´ich bin gar nicht angetreten´, das wäre ja Horror. Ich glaube ich würde wirklich alles essen, da bin ich ziemlich schmerzfrei. Ich weiß nicht, ob ich so in dunklen Räumen mit vielen Viechern, so Spinnen, da müßte ich die Zähne zusammen beißen und so tun, als wäre ich ein ganz harter Typ. Das würde mir nicht so viel Spaß machen.“

Mehr zum Thema Dschungelcamp, alle Infos, Videos und Bilder gibt’s ganz übersichtlich hier!

Max von Thun findet ‚Ich bin ein Star – holt mich hier raus!‘ eigentlich ganz furchtbar, muß aber ein ABER dranhängen: „Die Sendung ist wie ein schlechter Unfall. Da bleibt man manchmal hängen. Man sollte eigentlich weitergehen, aber man bleibt hängen. Wenn sonst nichts läuft, lande ich da manchmal beim Zappen, weil ich sehen will, wer überhaupt diese Menschen sind und was die da so essen.“

Elyas M´Barek (auf unserem Foto oben mit Regisseurin Doris Dörrie) zum Thema: „Das ist eine sehr unterhaltsame Sendung. Das ist schon ganz klug gemacht. Ich mag es wie das moderiert wird und finde es auch lustig, dass die Leute sich da wirklich reintrauen, obwohl man ja weiß, was da auf einen zukommt. Ich bin ein großer Fan.“

Eva Briegel (Sängerin der Band Juli): „Ich gucke das öfter mit, weil eine Freundin das gerne guckt und wenn ich sie besuche, muß ich das mitschauen. Ich könnte mir nicht vorstellen, diese Prüfungen zu machen, die die da machen. Ich finde es aber schon bemerkenswert, dass das normale Lebensmittel sind. Eigentlich ist da im Prinzip ja nichts dabei, manche Leute finden es ja auch eklig, Milch zu
trinken. Eigentlich könnte man da schonmal die Zähne zusammenbeißen, aber selber würde ich es nicht über mich bringen.“

Ex-GNTM-Contestantin Marie Nasemann lobt bei Radio Energy Model Sara Kulka: „Ich glaube, dass Sara das sehr gut machen wird. Sie ist sehr authentisch, sie sagt, was sie denkt und nimmt kein Blatt vor den Mund. Ich glaube, das wird beim Zuschauer sehr gut ankommen.“

Eko Fresh (Foto oben) hat folgendes Statement abgegeben: „Ich werde da nicht reingehen. Auch wenn ich 101 Jahre alt werde, weil das ist konträr zu allem, was ich so finde. Und die zahlen keine Million, deswegen kann ich ganz ´save´ sagen, dass ich da nicht hingehe.“

Und Ex-GZSZ- und In aller Freundschaft-Star Jascha Rust hat sich folgendermaßen dazu geäußert: „Ich habe mir eigentlich vorgenommen nichts zum Dschungelcamp zu sagen. In meiner jetzigen Situation würde ich da auf keinen Fall reingehen. Vielleicht mal irgendwann, nicht dass ihr mir in zehn Jahren sagt: ´du hast doch gesagt, du gehst da nicht hin und jetzt gehst du doch…´. Jetzt würde ich nicht reingehen, weil ich keinen Bock habe, das Zeug zu essen, und was ich ganz schrecklich finde: dass die ganze Zeit so übel abgelästert wird von den beiden Moderatoren, das finde ich einfach richtig kacke. Warum verarschen die die ganze Zeit die Leute ? Nur Läster, Läster, Läster. Das finde ich voll daneben und ich habe keinen Bock in einer Show zu sein, wo ich weiß, die reden die ganze Zeit nur Scheiße über mich.“

Fotos: AEDT/WEnn.com, WENN.com

Das könnte Euch auch interessieren