Mittwoch, 25. Januar 2012 12:20 Uhr

So lästert Harald Schmidt über Thomas Gottschalk und Heidi Klum

Köln. Die Harald Schmidt-Show auf Sat.-1 kommt richtig in Fahrt. Gestern Abend ließ es sich der Platzhirsch der deutschen Late Night Shows es sich nicht nehmen, seinen Senf zum Start der neuen Gottschalk-Show zu geben. Und auch das Ehepaar Heidi Klum und Seal kriegt sein Fett ab. Denn zufälligerweise wird die Trennung des berühmten Paares zu dem Zeitpunkt öffentlich, als Seal sein Album am Start hat und Madame kurz vor dem Start ihrer neuen Staffel von ‚Germany’s Next Topmodel‘ steht.

Und Gottschalk hatte ja erst lette Woche kräftig gegen Schmidt ausgeteilt, sagte vor dem Start seiner Show ‚Gottschalk live‘: „Quotentechnisch braucht er mich derzeit mehr als ich ihn. Ich helfe ihm, wo ich kann. Aber im Moment denke ich erst einmal an Montag, 19.20 Uhr, wenn’s für mich in der ARD losgeht. Falls ich demnächst aber zu viele Zuschauer haben sollte, trete ich gerne ein paar an ihn ab.“

Harald Schmidts Kommentare zu den zwei wichtigsten Ereignissen zu Beginn der Woche aus der Show von gestern Abend:

„Gottschalk live. Es war fantastisch. Ich hab mich nur gefragt: Warum wurde die Werbung so oft unterbrochen?“

„Ich glaube, Thommy macht mit dem Showkonzept das, was er sonst mit weiblichen Gästen macht: einfach noch ´n bisschen rumfummeln.“

„Es war wie bei ‚Wetten dass…?‘: Thommy erzählt sich ein bisschen was, dann kommt ein Gast der dabei sitzt, wenn Thommy seinen Monolog weiter hält, und andauernd wird für irgendwas Werbung gemacht.“

„Wie hat Seal davon erfahren, dass er von Heidi getrennt wird? Heidi stellte sich vor ihn und sagte: „Seal, für dich habe ich heute leider kein Foto!“

„Heidi wollte sich schon im letzten Sommer trennen, aber da war das neue Album von Seal noch nicht fertig.“

„Seal hat rechtzeitig die Reißleine gezogen. Er hatte Angst davor, dass er noch mal mit zum Karneval muss.“

„Wer bekommt die Millionen, die Häuser, die Kinder? Ich glaube, um was die beiden auf gar keinen Fall streiten werden, ist das Haus in Bergisch Gladbach.“

Fotos: SAT/1 Anatol Kotte, ARD/Max Kohr

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren