23.11.2020 11:26 Uhr

So offen zeigt Heidi Klum ihre Kinder nur selten

Heidi Klum genießt Familienzeit in Berlin. Fans und Follower dürfen sich über ein seltenes Foto ihrer vier Kinder freuen.

Kathy Hutchins/Shutterstock.com

Sinneswandel bei Heidi Klum (47)? Jahrelang war das Supermodel darauf bedacht, seine Kinder möglichst aus dem Blitzlicht herauszuhalten. Private Familienschnappschüsse gab es in den Sozialen Medien kaum zu sehen.

Doch Klums derzeitiger Aufenthalt in Berlin, wo sie die 16. Staffel „Germany’s next Topmodel“ dreht, scheint neue Gewohnheiten mit sich zu bringen. Immer häufiger teilt die 47-Jährige intime Einblicke in das Familienleben. Eines ihrer jüngsten Fotos bei Instagram überrascht.

Im Boros-Kunstbunker

Aufgrund der Corona-Pandemie tragen zwar alle Masken, dennoch sind auf dem Bild alle vier Kinder des Models zu sehen. Gemeinsam mit ihrer Mutter und Ehemann Tom Kaulitz (31, „Durch den Monsun“) besuchen Leni (16), Henry (15), Johan (14) und Lou (11) die Boros-Sammlung zeitgenössischer Kunst im ehemaligen Reichsbahnbunker Friedrichstraße in Berlin. Der Bunker und die Sammlung ganz in der Nähe des Friedrichstadt-Palastes gehört dem Medienunternehmer und Kunstmäzen Christian Boros und seiner Frau Karen Boros.

Es fällt auf: Die beiden Söhne überragen ihre Mutter trotz des jungen Alters mittlerweile bei Weitem. Harmonisch liegt sich die Familie in den Armen und posiert für die Kamera.

View this post on Instagram A post shared by Heidi Klum (@heidiklum)

Klums Tochter Leni stammt aus ihrer Beziehung mit dem italienischen Manager Flavio Briatore (70), die Kinder Henry, Johan und Lou aus der Ehe mit Sänger Seal (57, „Crazy“). Dieser adoptierte Leni im Jahr 2009. Seit 2019 ist Klum mit dem Tokio-Hotel-Musiker Tom Kaulitz verheiratet.

(cos/spot/KT)