05.09.2020 21:52 Uhr

So schmeißt Kanye West seine Millionen zum Fenster raus

Ein Wahlkampf ist keine günstige Angelegenheit. Der Rapper Kanye West gab für seine absolut aussichtslose Kandidatur bereits über sechs Millionen Dollar aus.

Foto: Imago Images / Zuma Press

Jeder Mensch hat seine Hobbys. Die einen geben Unsummen für Schuhe aus, die anderen investieren ihre Moneten in luxuriöse Reisen und Kanye West (43) unterfüttert seinen Größenwahn auch gerne mit finanziellen Mitteln.

Dem Magazin „The Hollywood Reporter“ liegt der Wahlkampf-Finanzbericht des Musikers vor. Darin findet sich genau aufgelistet, wie viel Geld bisher in dessen lachhafte Kampagne flossen.

Sechs Millionen vom eigenen Konto

Am Freitag legte der Superstar seinen Finanzbericht bei der Bundeswahlkommission vor. Laut eigenen Aussagen gab Kanye West bisher knapp 6 Millionen Dollar für seine Kandidatur aus. Und das nur im Juli und August.

Das Geld stammt beinahe komplett aus einem persönlichen Darlehen in der Höhe von 6,7 Millionen Dollar, das er für seine Kampagne aufgenommen hat. Die einzige andere Einkommensquelle für seine Kampagne waren acht relativ kleine Spenden von scheinbar typischen Bürgern in Höhe von 200 bis 1000 Dollar.

Quelle: instagram.com

Hohe Kosten für Berater und Gebühren

Die detaillierte Aufschlüsselung zeigt, dass Wests bisheriger Wahlkampf genau 5,86 Millionen Dollar verschlang, wobei der Großteil dieses Geldes für Berater und Gebühren verwendet wurde. Man kann nicht anders als sich fragen, wie ein Mensch so viel Geld für so schlechte Beratung ausgegeben konnte.

Auch seine Ehefrau Kim Kardashian (39) kann darüber wahrscheinlich nur den Kopf schütteln. In den vergangenen Jahren soll sie Kanye West konstant darin unterrichtet haben, wie er besser mit seinem Geld umgehen kann.

Galerie

Wann bricht er seinen Wahlkampf endlich ab?

In nur zwei Monaten verpulverte der 21-fache Grammy-Gewinner also knapp sechs Millionen Dollar. Aber die Wahlen finden erst im November statt. Kanye West hat demnach noch mal genauso viel Zeit, um noch mehr Kohle für seine Kampagne aus dem Fenster zu schmeißen.

Wobei sein bisheriges „Investment“ ihn nicht einen Zentimeter näher an sein Ziel bringen konnte, die anstehenden Wahlen zu gewinnen. Nichtsdestotrotz deutet aktuell nichts darauf hin, dass der Musiker seinen Wahlkampf abbrechen möchte.

Kalkül oder Manie?

Kanye West sagte allerdings von Beginn an, dass er sich selbst für die kommende Wahl nicht als Gewinner sieht. Sein eigentliches Ziel bestehe darin, bei den Wahlen im November 2024 zu gewinnen.

Man kann nur hoffen, dass seine vermutete manische Phase keine weiteren vier Jahre andauern wird und er in der Zwischenzeit wieder zur Vernunft kommt. Allein schon für das Wohl seiner Kinder.

Quelle: instagram.com

Das könnte Euch auch interessieren