28.02.2015 18:55 Uhr

So will sich Giovanni di Lorenzo in seiner Talkshow strafbar machen

Giovanni di Lorenzo mit Drogenwette bei „3nach9“: Katja Suding, Vorsitzende der FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, glaubt weiterhin an einen für ihre Partei positiven Ausgang der Koalitionsverhandlungen in der Hansestadt.

In der Radio Bremen-Talkshow ‚3nach9‘ machte sie am Freitagabend deutlich, dass sie eine Regierungsbeteiligung der FDP durchaus für möglich halte. Gastgeber Giovanni di Lorenzo – Chefredakteur der Wochenzeitung Die Zeit – hielt dagegen: „Wenn Scholz mit Ihnen zusammengeht, dann verspreche ich, dass ich mich hier in aller Öffentlichkeit strafbar mache und ein Glas Kava trinke. Die Wette gilt.“ Giovanni di Lorenzo und Katja Suding besiegelten das Ganze vor laufender Kamera mit Handschlag.

Bei Kava handelt es sich um eine auch Rauschpfeffer genannte trinkbare Substanz, die auf der Pazifikinsel Samoa aus einer Wurzel gewonnen wird. Der ebenfalls bei „3nach9“ anwesende Journalist Manuel Möglich hatte von der Droge in einem Buch, über das in der Sendung ebenfalls gesprochen wurde, berichtet. Eine Probe der milchig braunen Flüssigkeit diente während des Talks der Veranschaulichung des Themas. Der Kava-Genuss war der Redaktion allerdings behördlich untersagt worden.

Foto: Radio Bremen/Thorsten Jander

Das könnte Euch auch interessieren