19.10.2020 18:30 Uhr

„Sommerhaus der Stars“: Werden die Robens zu Einzelkämpfern?

Die neunte Folge vom „Sommerhaus der Stars“ sorgt für Furore. Zwischen vielen Tränen und Beleidigungen unter der Teilnehmern, kann sich ein Paar nicht dazu entscheiden, auf welcher Seite es steht. Wird dieses Paar daran zerbrechen?

TVNOW

Bei den Kult-Auswanderern Caro und Andreas Robens hängt der Haussegen schief, dass merken die Zuschauer auch in Folge neun vom „Sommerhaus der Stars.“ Die Eheleute können sich einfach nicht entscheiden: Team Eva oder Team Lisha? Vor allem Andreas ist richtig sauer auf seine Frau. Die zwei sitzen immer häufiger getrennt voneinander und scheinen zu Einzelkämpfern geworden sein. Ob sie sich so den Sieg holen können, bleibt abzuwarten.

Andreas gehört zu Team Eva

Obwohl der „Goodbye Deutschland“-Auswanderer Andreas am Anfang der Show wenig für Bachelor-Babe Eva und ihren Freund Chris übrig hatte, änderte sich das von Woche zu Woche. In den letzten Folgen hatten wir schon fast das Gefühl, dass die zwei richtig gute Freunde geworden sind. Immer wieder nimmt Andreas die 28-Jährige in Schutz und das nicht nur vor seinen Mitstreitern. Auch seiner geliebten Caro stellt sich der Muskelprotz in den Weg, wenn es um die Düsseldorferin geht. Aber wieso? Was hat Andreas Meinung so plötzlich geändert. Könnte es an den gemeinsamen Weinverkostungen zu später Stunde liegen oder hat der Fitnessstudio-Betreiber Vatergefühle für die zierliche Eva entwickelt?

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ihr regt euch auf dass fast alle von uns die Kommentarfunktion ausgeschaltet haben?! Wir verstehen es mittlerweile komplett. Müssen wir uns wirklich jeden Tag falsche und böse Anschuldigungen antun? Klar, wir stehen ja in der Öffentlichkeit … so ein Scheiß! Wir haben angeblich gemobbt. Und ihr seid alle die noch so Anständigen und Guten? Was macht ihr denn bitte? Wenn wir es gemacht haben (angeblich) gibt es euch also das Recht es auch zu tun? Das ist ja sehr interessant! Wir sind also alles Mitläufer? Ah ja! Was seid ihr denn? Einer schreit Mobbing und alle wie die Gremmlins- ja Mobbing, Mobbing! Keiner kommt mal auf die Idee: Wow super das ihr, in so einer Situation, in so einer kurzen Zeit, so ein gutes Team geworden seid Toll wie gut ihr euch versteht, trotz der beengten Situation und der unterschiedlichen Charaktere Wow, als Paar super zusammen gehalten Respekt, Spiele toll oder lustig durchgezogen. Hat Spass gemacht zu zu sehen Schade das nicht alle Paare so teamfähig waren Nein, es ist einfacher, wie die Meute drauf zu hauen, ohne nach zu denken und ohne zu wissen was in den anderen 70 Std passiert ist. Aber diese Gedankengänge sind vermutlich für viele zu hoch Ihr wolltet Trash TV, ihr habt Trash TV. Alle schauen es und um dann ihr Gewissen zu beruhigen kommt dies? Lächerlich! Schaut alle Rosemunda Pilcher und das Sommhaus wäre ein idyllischer Bauernhof in Bocholt wo sich alle so doll gern haben und in einer Kommune leben. Versucht mal drüber nach zu denken. #sommerhausderstars #rtl #tvnow #mobbing #trash #dumm #frech #dreist Ein Beitrag geteilt von Caroline Robens (@caroline_andreas_robens) am Sep 30, 2020 um 1:33 PDT

Caro gehört zu Team Lisha

Die 41-jährige Caro positioniert sich dagegen seit der ersten Folge ganz klar für Team Lisha, früher auch Team Bachelor genannt. Seit Andrej Mangold das Haus verlassen musste, hat Lisha den Platz als alleinige Führungskraft des Anti-Eva-Teams übernommen. Ihrem Mann Andreas gefällt das gar nicht, aber Caro lässt sich davon nicht beirren und hält an ihrer negativen Eva-Meinung fest. Trotzdem scheint die Reality-Darstellerin das Verhalten ihres Mannes sehr zu verletzen. In ihren Paar-Interviews sind die beiden immer unterschiedlicher Meinung, von Harmonie oder Verliebtheit keine Spur. Könnte Eva vielleicht ein Scheidungsgrund für die Robens sein? Eines muss man Caro und Andreas aber lassen: Sobald sie als Team bei den Spielen antreten, sind alle Meinungsverschiedenheiten vergessen und sie harmonieren perfekt zusammen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Nach dem guten deutschen Essen gestern von „Mama“ musste erst einmal schnell etwas Cardio gemacht werden. Aber verdammt, ist das kalt.? Haben es etwas unterschätzt. Aber so läuft man wenigstens notgedrungen schneller. Das heisst, wir haben uns das nächste Essen gleich verdient. Und dann geht es in die @kraftfabrik!!!! ??? #cardio #herbst #kalt #unclesam #wuppertal #redhair #pumuckel Ein Beitrag geteilt von Caroline Robens (@caroline_andreas_robens) am Okt 15, 2020 um 3:10 PDT

Die Auswanderer können auch anders

Auf „TVNOW“ läuft seit neustem die Serie „Caro + Andreas – 4 Fäuste für Mallorca“. Die beiden Kult-Auswanderer sind mächtig stolz auf ihre ganz eigene Doku über ihr Leben auf Mallorca und das können die zwei auch sein. Dort sehen wir das Ehepaar von einer ganz neuen Seite, die uns im „Sommerhaus“ leider verwehrt bleibt. Ein fürsorglicher und romantischer Andreas? Ja richtig gehört! Andreas zeigt seine weiche Seite und damit begeistert er nicht nur seine Caro. Während den Dreharbeiten feiern die zwei ihren Jahrestag und dafür hat sich der Muskelprotz etwas ganz besonderes einfallen lassen. Ein romantisches Dinner in Caros Lieblingsrestaurant, plus Liebeserklärung, bei der er sogar ein paar Tränen verdrückt. So süß und sympathisch, da kommen einem fast selbst die Tränen. Die Zuschauer spüren, wie viel die beiden füreinander empfinden und wie tief und innig ihre Liebe ist. Obwohl der „Goodbye Deutschland“-Auswanderer von außen immer den coolen Macho gibt, kann seine Frau auch eine ganz andere Seite in ihm auslösen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Liebe ist gemeinsam durch dick und dünn zu gehen und auch bei unterschiedlicher Meinung trotzdem zu einander zu halten. In diesem Sinne euch einen schönen Tag #liebe #love #life #glück #zusammen #staystrongtogether #team Ein Beitrag geteilt von Caroline Robens (@caroline_andreas_robens) am Sep 25, 2020 um 2:48 PDT

Galerie

So krass hat sich Caro Robens verändert

Die „Sommerhaus der Stars“-Teilnehmerin wird aufgrund ihres Aussehens immer wieder von Hatern angefeindet. Die finden nämlich, dass Caro zu männlich aussieht. Vor allem ihre Gesichtspartie finden viele nicht fraulich genug. Weit hergeholt ist das zugegebenermaßen nicht. Immerhin hat sich die „Reality-Darstellerin“ im Laufe der letzten Jahre tonnenweise Muskeln antrainiert. Früher sah die Fitnessgranate allerdings noch ganz anders aus. Damals war sie kaum wieder zu erkennen.  Doch das änderte sich, nachdem Caro ihren Andreas vor rund zehn Jahren auf Mallorca kennengelernt hat.