08.10.2020 20:50 Uhr

„Sommerhaus“-Lisha: Die große Po-Debatte um ihr heißes Hinterteil!

YouTube-Star und Sommerhaus-Bewohnerin Lisha fällt definitiv auf. Nicht nur wegen ihrer deutlichen Ansagen, sondern auch wegen ihrer kurvigen Kehrseite.

Foto: Lisha/Instagram

Sie polarisieren, gehören aber jetzt schon zu den Sympathieträgern und großen Gewinnern im „Sommerhaus der Stars“: das Youtuber-Paar Lisha (33) & Lou (31), aka Silly und Silly. Nicht nur ihre Kommentare werden viel diskutiert, sondern auch ihre Körper…

Ist der pralle Lisha-Po echt?

Vor allem Lisha sorgt so gut wie jede Folge für Furore. Nicht nur mit ihrem authentisch losen Berliner-Mundwerk, sondern auch mit ihrem imposanten Hinterteil. So eine wohlgeformte Kehrseite sorgt im Netz natürlich für hitzige Diskussionen und Spekulationen – rund um die zentrale Frage: Ist der verboten pralle „Oho“-Popo echt oder nicht?

View this post on Instagram

Früher wollte ich immer DÜNN sein… alle sagten , nur DÜNNE Frauen ,sind schöne Frauen und ich habe es geglaubt ! Fitness hat mir GOTT SEI DANK meine Augen geöffnet und mir ein ganz anderes Bild von Schönheit gezeigt. Und das ist nicht die Zahl auf der Wage, oder das was andere mir versuchen einzureden, sondern mein eigenes Spiegelbild , dass ich zum ersten Mal in meinem Leben LIEBE und Stolz von allen Seiten betrachte , jeden Morgen. Für viele klingt es sicher Selbstverliebt. Und JA ihr habt Recht !!! JETZT endlich, liebe ich mich selbst und ich wünsche JEDER Frau auf dieser Welt , dass sie an diesen Punkt kommt in ihrem Leben. Jeder hat sein eigenes Ideal ,also strebt nicht einem nach das die Gesellschaft uns aufzwingen möchte. Du bist schön, wenn du mit Dir und Deinem Körper im reinen bist und wenn du das was du tust liebst. Nicht jeder mag muskulöse Frauen , nicht jeder mag dünne oder Kurvige Frauen. Na und ???? Wichtig ist nur dass DU magst, was du im Spiegel siehts …. ganz egal ob Füllig oder Schlank , muskolös oder untrainiert , welche Hautfarbe oder welche Nationalität du hast ??? …. #loveyourself #girlpower #whoruntheworldgirls #ilovegirls #stronggirls #motivation #fitnessmotivation #adidas #adilette #3stripesstyle #stylink

A post shared by ?????&??? ??? ??.&???. ?????? (@lishaandlou_the_originals) on

Viel Fitness oder doch OP?

Hat die YouTuberin etwa nachhelfen lassen? Ist das heiße Hinterteil das Ergebnis von viel Fitness oder einer plastischen OP? Ein Beauty-Doc, der gerade in einem Fernseh-Beitrag Lishas Booty auf Herz und Nieren testen sollte, ist sich sicher: diesen Knack-Po formte nicht der liebe Gott, sondern ein Gott in Weiß. Eigentlich wollte sich Lisha nicht mehr öffentlich zu Kritik an ihrem Body äußern, doch die Causa Fake-Po brachte die 33-Jährige dann doch auf die Palme.

Quelle: instagram.com

„Mein Po ist echt!“

In einem Interview mit „Bild“ beteuert Lisha jetzt: „Mein Po ist echt!“ Und weiter: „Eigentlich hab ich mir fest vorgenommen, mich wegen Äußerlichkeiten nicht in den Medien zu äußern und habe diesbezügliche Interviewanfragen immer abgelehnt. Aber nun wurde letzte Woche ein TV-Beitrag veröffentlicht, indem ein Chirurg anhand von Videomaterial eine Ferndiagnose gestellt hat, dass mein Po fake, also operiert, sei.“ Alles Lüge, laut Lisha.  „Das wurde falsch diagnostiziert, da hat der Chirurg ein bisschen zu hoch gePOkert. Ich habe weder Silikon-Implantate noch Fetteinspritzungen.“

Quelle: instagram.com

Galerie

Naturwunder trifft hartes Training

Stattdessen sei ihr heißes Hinterteil zum Teil Wunder der Natur, aber auch das Ergebnis von regelmäßigem und hartem Training. „Ich hatte schon immer einen großen Po, der Rest ist hartes Training!“, so Lisha. „In der 7. Klasse riefen mir die pubertären Jungs auf dem Schulhof schon immer ‚J.Lo‘ hinterher. Damals war es mir noch sehr unangenehm. Heute bin ich stolz darauf! Ich akzeptiere es nicht, dass Chirurgen meine harte Arbeit von drei Jahren Fitness mit einer falschen Diagnose abwerten wollen. Wahrscheinlich in der Hoffnung, die Frauen gehen in die Praxis für den Lisha-Booty statt ins Gym.“

„Sommerhaus“-Lisha: Die große Po-Debatte um ihr heißes Hinterteil

Instagram/lishaandlou_the_originals

Quelle: instagram.com

Workout-Video für den Lisha-Booty

Der Lisha-Booty: Wenn da mal nicht nach neuer Geschäftsidee klingt! Allerdings gibt es dieses Hammer-Hinterteil nicht im OP, sondern im Gym, wie Lisha betont. Bereits seit drei Jahren trainiert sie sechs Mal pro Woche je zwei Stunden für ihre scharfen Kurven. Ihre Botschaft dahinter ist allerdings nicht nur was fürs Auge, sondern auch was fürs Hirn: „Mir ist wichtig, den jungen Mädels da draußen zu zeigen: Man muss sich nicht immer unters Messer legen, um seinen Wunschkörper zu bekommen“, so Lisha zu „Bild“. Und weiter: „Ich will dieses Jahr noch ein Workout-Video mit Übungen veröffentlichen, in dem ich zeige, wie man auch ohne ärztliche Eingriffe zu so einem Ergebnis kommen kann.“

(SKy)

Das könnte Euch auch interessieren