15.09.2020 22:49 Uhr

„Sommerhaus“: Was hat Lisha alles machen lassen? Ein Beauty-Doc klärt auf

Am Mittwochabend lief die erste Folge der neuen Staffel "Sommerhaus der Stars" und das YouTuber-Pärchen Lisa und Lou ist eines der prominenten Paare.

Foto: TVNOW

Die beiden sind seit über zehn Jahren liiert und ein eingespieltes Team. Trotz ihrer doch ruppigen Art merkt man beim „Sommerhaus der Stars“ schnell, die Blonde Lisha hat das Herz am rechten Fleck, was man von ihrem Gesicht jedoch nicht mehr behaupten kann. Die YouTuberin und Sympathieträgerin hat offenbar schon den ein oder anderen Beauty-Eingriff hinter sich.

Das sagt der Facharzt

klatsch-tratsch.de wollte es genauer wissen und hakte bei Deutschlands bekanntestem Schönheitschirurg Prof. Dr. Dr. med. Mang nach. Er findet, dass die Beauty-Eingriffe im Fall von Lisha zu großzügig stattgefunden haben:

„Die Operationen haben ihrem Gesicht einen sehr harten Ausdruck verliehen, die Filler und Botox lassen sie aufgedunsen erscheinen. Ich persönlich würde aber von so vielen Eingriffen im Gesicht abraten, insbesondere bei einer eigentlich noch so jungen Frau. Das ist mein Verständnis von Schönheitschirurgie.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ?????&??? ??? ??.&???. ?????? (@lishaandlou_the_originals) am Mär 2, 2020 um 10:14 PST

Hat sie diese Operationen gemacht?

Mit seiner jahrelangen Erfahrung erklärt Prof. Dr. Dr. med. Mang „Bei Lisha wurde vieles gemacht.“ Er mutmaßt weiter: „Die Nase ist operiert. Der obere Teil ist viel schmaler als man bei dem Nasenflügelbereich erwarten würde. Die Lippen sind auffällig voll, vermutlich dank Hyaluronsäure. Außerdem sind die Augenbrauen seitlich sehr hoch, ich vermute einen sogenannten Eye-Opener-Eingriff oder Botox. Zusätzlich hat sie Unterspritzungen an der Wange durchführen lassen und höchstwahrscheinlich auch am Kinn und in der Jawline-Region.“

"Sommerhaus": Was hat Lisha alles machen lassen? Ein Beauty-Doc klärt auf

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Das rät der Arzt

Lisha, die sich auf Instagram gerne in sexy Kleidern zeigt, hätte eine Vielzahl an Schönheitseingriffen vermutlich gar nicht nötig gehabt. Das denkt auch der Arzt und sagt:

„Mich würde interessieren, wie Lisha aussähe, wenn sie von nun an keine Eingriffe mehr durchführen ließe. Ohne Botox und Hyaluronsäure würde sie vermutlich direkt natürlicher und jünger aussehen. Nur an der Nasolabialfalte würde ich etwas machen, da sie durch diese Falten älter und ein wenig mürrisch aussieht.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ?????&??? ??? ??.&???. ?????? (@lishaandlou_the_originals) am Jul 31, 2020 um 4:33 PDT

Galerie

Hautkrankheit

Lisha leidet aber auch an einer Hautkrankheit, die ihr schwer zu schaffen macht. Auf Instagram erzählte die Berlinerin ganz offen von ihrem Problem, denn schon seit acht Jahren leidet sie an Neurodermitis und Dermatitis.

Bei ihr sollen vor allem Oberkörper und Gesicht betroffen sein. Um die Ekzeme zu behandeln, verwendet sie Cortison-Cremes. Doch die Nebenwirkungen waren einfach zu heftig, sodass sie die Creme wieder abgesetzt hat: „Diese Nebenwirkungen waren es mir nicht wert! Und jetzt? Alles von vorne“, so Lisha in ihrer Instagram-Story.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ?????&??? ??? ??.&???. ?????? (@lishaandlou_the_originals) am Dez 5, 2018 um 6:33 PST

Das könnte Euch auch interessieren