11.12.2018 09:14 Uhr

Sophia Bush: Schlechte Stimmung am Set

Sophia Bush wirft den ‘One Tree Hill‘-Produzenten vor, für eine schlechte Stimmung am Set gesorgt zu haben. Die Schauspielerin spielt in der Drama-Serie (2003 bis 2012) die Rolle der Brooke Davis.

Foto: Brian To/WENN.com

Gegenüber Dax Shepard in dessen Podcast ‘Armchair Expert‘ warf die 36-Jährige den Produzenten von ‘One Tree Hill‘ nun vor, Schuld an der schlechten Stimmung am Set gewesen zu sein, nachdem sie sich von ihrem Co-Star Chad Michael Murray trennte. So sollen die Serienmacher ziemlich hässlich zu ihr und ihrem ehemaligen Mann Chad, der in der Show die Rolle des Lucas Scott verkörpert, gewesen sein, als die beiden sich trennten.

Hässliches Verhalten

„Es war ziemlich hässlich. Sie bereicherten sich an den persönlichen Geschichten der Leute. Nicht nur bei mir und meinem Ex, auch andere Schauspieler in der Serie, die sich anvertrauten, was man eben so macht, wenn man sich Nahe steht. Ziemlich private Dinge, die in ihren Leben passierten, wurden aufgeschnappt und in Geschichten verpackt. Das war nicht in Ordnung“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Sophia Bush (@sophiabush) am Nov 16, 2018 um 1:39 PST

Ihrer Meinung nach sei das Verhalten der Produzenten damals „opportunistisch und hässlich“ gewesen. „Wenn man eine Serie produziert, dann ist man wie ein Elternteil, man sollte seine Kinder beschützen, und das war genau das Gegenteil. […] Es war eine sehr hässliche Situation wegen ihnen. Ich glaube, sie lebten ihr eigenes Drama“.