08.10.2018 11:54 Uhr

Sophia Wollersheim: „Mein Körper ist verhunzt!“

Sophia Wollersheim mag es gerne extrem. Die Blondine will auffallen um jeden Preis, deswegen ließ sie sich bereits die Brüste vergrößern und eine Wespentaille operieren. Nun ist das TV-Sternchen schwanger und es hagelte Kritik, aber auch Sorge. Ist Sophia überhaupt körperlich in der Lage ein gesundes Baby auszutragen?

Foto: WENN.com

Sophia, die sich auch noch kurz vor der Schwangerschaft einer Schönheitsoperation unterzogen hatte, gesteht nun in einem „RTL“-Interview, dass dieser Eingriff vielleicht unüberlegt und voreilig getroffen wurden:

„Jetzt habe ich eine durchgängige Narbe. Wenn man auf dem Rücken liegt, dann sieht man es und wenn man sitzt. Also wirklich, dass ich echt schlimm. Das ist schon schlimm das zu sehen, man kann sagen, dass mein Körper wirklich verhunzt ist.“

Dem Baby geht es gut

Nichts desto trotz, die Hauptsache ist, dem ungeborenen Bab geht es gut. Auch ihr behandelnder Arzt kann keine Auffälligkeiten erkennen, das Bab scheint sich prächtig zu entwickeln, so erklärt er:

„Das Kind bewegt sich gut. Es ist wirklich alles in Ordnung, soweit ich das jetzt sehen kann.“

Nun müssten auch die letzten Skeptiker davon überzeugt sein, dass die 31-jährige wirklich ein Baby unter ihrem Herzen trägt. Denn nachdem bekannt wurde, dass die TV-Darstellerin schwanger sei, gab es rege Kritik an der Blondine. Viele wollten ihr die Schwangerschaft einfach nicht abkaufen.