In letzter Minute verhindert„South Park“-Macher wollten Deepfake-Film über Trump drehen

Donald Trump hätte der Deepfake-Film wahrscheinlich nicht gefallen. (mia/spot)
Donald Trump hätte der Deepfake-Film wahrscheinlich nicht gefallen. (mia/spot)

Evan El-Amin/Shutterstock

SpotOn NewsSpotOn News | 10.08.2022, 17:20 Uhr

Mit ihrem YouTube-Clip über Donald Trump mit Deepfake-Technologie sind die "South Park"-Macher während der Pandemie viral gegangen. Eigentlich hatten sie sogar einen ganzen Film geplant, der mit einem nackten Trump endete.

Die „South Park“-Macher Matt Stone (51) und Trey Parker (52) hatten einen kompletten Deepfake-Film mit Donald Trump (76) in der unfreiwilligen Hauptrolle geplant – allerdings machte die Pandemie der Idee in letzter Minute einen Strich durch die Rechnung. Das verrieten die zwei nun in einem Interview mit der „Los Angeles Times“. Deepfakes sind gefälschte Medieninhalte, die realistisch wirken.

„Nicht viele Leute wissen, dass wir nur einen Tag davon entfernt waren, die Produktion für unseren ersten Film seit ‚Team America: World Police‘ zu starten. Wir wollten an dem Tag mit dem Drehen beginnen, an dem die Pandemie alles zum Erliegen brachte. Monate über Monate hatten wir uns auf diesen Film vorbereitet und dann hieß es einfach ‚Nein, es ist vorbei‘.“

Der Film sei nun sozusagen „on hold“, also „in Wartestellung“, müsse aber völlig überdacht werden, erklärte Parker. Er sei sehr aktuell gewesen und seine Zeit sei nun vorbei. „Wir müssten ihn völlig überdenken, um ihn jetzt zu machen.“

Darum ging es in „Deep Fake: The Movie“

Einige Details nannten die zwei aber auch: Mit dem Comedian Peter Serafinowicz (50) und ihrer Deepfake-Firma Deep Voodoo arbeiteten sie an einem Konzept namens „Deep Fake: The Movie“. „Es ging um diesen Typen, der genauso aussah wie Trump, weil wir ihm Trumps Gesicht per Deepfake montiert haben. Es war eine ziemlich lustige Geschichte, weil es natürlich damit endet, dass Trump nackt durch die Mangel genommen wird und alles mögliche, deshalb war es so lustig und aktuell.“

Matt Stone und Trey Parker sind mit ihrem Deepfake-Video „Sassy Justice“ während der Pandemie viral gegangen. In den 14 Minuten des Films ist ein Reporter namens Fred Sassy zu sehen, der exakt aussieht wie Donald Trump und über die Gefährlichkeit von Deepfake berichtet. Das Video hat mittlerweile über 2,5 Millionen Aufrufe.