Mittwoch, 4. Dezember 2019 18:56 Uhr

Soyeon Schröder-Kim liebt neben Gerhard auch Bratkartoffeln

imago images / localpic

Soyeon Schröder-Kim, die fünfte Gattin an der Seite von Altbundeskanzler lüftet ein paar private Geheimnisse. Ob sie lieber deutsch oder koreanisch isst, darauf möchte sich die 51-Jährige im Interview mit der Redaktion von RTL und n-tv nicht festlegen.

Aber sie verrät: „Mein Mann hat mir Bratkartoffeln gezeigt und ich wollte mich revanchieren und dann habe ich gebratenes Gemüse gemacht auf meine eigene Art und Weise. Mit Sojasauce – wenn man Sojasauce benutzt, hat man eben mit Gewürzen erstmal alles durch. Aber auch mit Peperoni und Pasta, das ist etwas sehr koreanisches, das habe ich extra aus Seoul mitgebracht.“ Auf Nachfrage, ob es nun öfter Bratkartoffeln oder Soyasauce im Hause Schröder gibt, antwortet Schröder-Kim: „Also ich liebe Bratkartoffeln.“

Fünfmal verheiratet

Ex-Kanzler Schröder war vier Mal verheiratet. Von 1968 bis 1972 mit Eva Schubach, von 1972 bis 1984 mit Anne Taschenmacher und von 1984 bis 1997 mit Hiltrud Schwetj. Es folgte 1997 die Journalistin Doris Schröder-Köpf. 2015 wurde bekannt, dass sich Schröder nach 17 Jahren Ehe von seiner Ehefrau getrennt hatte. Im Januar 2018 präsentierte der heute 75-jährige SPD-Politiker seine neue Partnerin, die südkoreanische Wirtschaftsexpertin So-yeon Kim, die er am 2. Mai 2018 in Seoul heiratete.

So-yeon Kim war in erster Ehe mit einem Chirurgen in Seoul verheiratet. Sie hat eine Tochter.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren