Dienstag, 12. Januar 2010 13:34 Uhr

„Spider-Man 4“: Tobey Maguire und Sam Raimi steigen aus

Nun scheint es offiziell zu sein: Tobey Maguire wird doch nicht mehr Spider-Man spielen, nachdem auch Regisseur Sam Raimi, nicht mehr mitmacht. Das berichtet jetzt der Branchendienst ‚Variety‘ und bezieht sich auf einen Bericht von Columbia Pictures. Demzufolge werde aus dem viertel Teil keine Fortsetzung, sondern eher ein Prequel, mit der Geschichte von Peter Parker als Teenager.

Columbia stand unter Zugzwang, einen weiteren ‚Spider-Man‘-Film zu entwickeln, da ansonsten die Rechte an den Comic-Konzern Marvel zurückgefallen wären. Doch das Studio und der Regisseur hatten sich überworfen und Maguire hatte sich erst letzte Woche noch zuversichtlich ausgedrückt.
Sam Raimi erklärte dazu: „Obwohl Tobey und ich uns darauf gefreut hatten, zusammen den vierten Teil zu drehen, haben das Studio und Marvel die einzigartige Gelegenheit, die Reihe in eine neue Richtung zu lenken. Und ich weiss, dass sie ausgezeichnete Arbeit leisten werden“, er.

Nun soll der vierte Teil statt 2011 ein Jahr später in die Kinos kommen. In den kommenden Wochen werde dafür ein Regisseur und Hauptdarsteller gesucht.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren